„LED-Spots werden auch weiterhin als Ersatz für klassiche Halogenleuchtmittel eingesetzt, um Akzente zu setzen“

© LUXX Lichttechnik GmbH

Marcus Zauner: "Was das Potential von OLED in der Shopbeleuchtung angeht, muss einfach abgewartet werden."

Marcus Zauner ist Marketing Manager bei LUXX Lichttechnik. Im EuroShop-Interview spricht er über die Vorteile von LED in der Shop-Beleuchtung und erklärt, welche Vorteile LED gegenüber T5-Leuchtröhren hat und wie die Trends 2013 in Sachen Beleuchtung aussehen.

Herr Zauner, welche Vorteile haben LED-Leuchten gegenüber anderen Beleuchtungsverfahren?


LED-Leuchten zeichnen sich durch eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber anderen Beleuchtungsverfahren aus. Zum einen haben sie eine längere Lebensdauer und sind damit deutlich wartungsärmer als zum Beispiel herkömmliche Leuchtmittel. Zum anderen wird bei der LED keine Infrarot- und UV-Strahlung abgegeben. Dadurch werden die Farben und Materialien der Waren und Möbel geschont.

Welche Vorteile haben LED außerhalb der Warenschonung?

Weitere Pluspunkte sind eine hohe Energieeffizienz und ein geringer Stromverbrauch im Vergleich zu anderen Beleuchtungsverfahren. Gerade im Bereich von offenen Kühltheken, etwa in Tankstellen, punktet die LED mit einer geringeren Wärmeabstrahlung als beispielsweise eine T5-Leuchtstoffröhre.

In wieweit haben sich LED-Leuchten im Handel inzwischen durchgesetzt?

Die Entwicklung ist in diesem Bereich in den letzten Jahren rasant fortgeschritten. Die Bedeutung der LED-Technik wird auch in den nächsten Jahren weiter zunehmen, da sie in vielen Bereichen herkömmlichen Beleuchtungsverfahren überlegen ist.
© LUXX Lichttechnik GmbH

LEDs geben keine IR- und UV-Strahlung ab und schonen so Waren und Möbel.

Welches LED-Produkt empfiehlt sich für welche Produktkategorie?

LED-Spots werden auch weiterhin als Ersatz für klassische Halogenleuchtmittel eingesetzt, um gekonnt Akzente zu setzen und die Waren perfekt zu inszenieren. Für die naturgetreue Wiedergabe von Farben und Materialien sind LED-Lichtlösungen mit einem hohen Farbwiedergabewert wichtig. Für Fleischtheken, Obst und Gemüse und Brot gibt es spezielle Farbmischungen, die die Produkte in das richtige Licht setzen.

Wo eignen sich LEDs ganz besonders?

Besonders interessant ist der Einsatz von LED unter anderem in Kühlregalen, da sich Kälte positiv auf die Lebensdauer der LED auswirkt. Beim Einsatz von LED wird zudem weniger Wärme erzeugt als zum Beispiel bei klassischen T5-Leuchtstoffröhren. Die Haltbarkeit von Waren, die sich in offenen Kühlregalen befinden, wird somit deutlich erhöht.

Organische Leuchtdioden sind noch nicht so langlebig wie klassische LEDs und werden momentan hauptsächlich in großflächigen Licht- und Farbinstallationen eingebaut. Wie schätzen Sie das Potential von OLED für die Shopbeleuchtung ein?

Momentan setzen wir keine organischen Leuchtdioden ein. Wir beobachten die Entwicklung aber sehr interessiert. Was das Potential von OLED in der Shopbeleuchtung angeht, muss einfach abgewartet werden, wie sich die Kosten, Energieeffizienz und Lebensdauer dieser Technologie in den nächsten Jahren entwickeln wird.

Welche LED-Produkte sind für die Zukunft geplant, woran arbeitet Ihr Unternehmen aktuell?

Momentan arbeiten wir an verschiedenen Lösungen für den Ladenbau. In den nächsten Monaten werden wir zum Beispiel eine innovative Regalbeleuchtung vorstellen, die es so weltweit noch nicht gibt.

Welche Trends in der LED-Ladenbeleuchtung erwarten Sie für 2013?

Trends sind unter anderem der Einsatz von Leuchten mit hoher Farbwiedergabe. Darüber hinaus kommen auch immer mehr Anfragen nach großflächiger LED-Beleuchtung mit sogenannten Lightpanels oder Streuscheiben. Gerade im dekorativen Bereich und zur Hinterleuchtung von Werbebotschaften ist hier noch enormes Entwicklungspotential.

Elisabeth Henning
EuroShop.de