05.02.2013

PORESY GmbH & Co. KG

AL-KO KOBER steigert mit PORESY Produktivität im Handel

AL-KO_Kober_Poresy
Die AL-KO KOBER Gruppe mit Hauptsitz in Kötz, nahe Augsburg, ist ein Anbieter von Fahrzeugtechnik für Caravans und Anhänger, Garten- und Hobbygeräten sowie Lufttechnik. Mit ca. 4.000Beschäftigten an 50 Standorten weltweit erzielt AL-KO KOBER einen Jahresumsatz von 624 Millionen Euro.

Zur Unterstützung ihrer Wachstumsstrategie plante AL-KO KOBER die Eröffnung eines neuen Kundencenters. Das Unternehmen wollte seinen Kunden ein überzeugenderes Einkaufserlebnis bieten und ihnen die Möglichkeit geben, Leistungen aus beiden Geschäftsbereichen – Fahrzeugtechnik und Gartenwerkzeuge – auszuwählen. Der gemeinsame Werksverkauf sollte es Kunden ermöglichen, andere Produkte des Unternehmens einzukaufen, während sie auf den Einbau von Fahrzeugteilen warteten. Gleichzeitig sollten beide Geschäftsbereiche ihre Unabhängigkeit behalten, indem die Umsätze in zwei separaten Firmen gepflegt wurden.

Einfaches und schnelles Bezahlen mit ERP-Integration

Um beide Ziele zu erreichen, benötigte AL-KO KOBER eine leistungsstarke Einzelhandelslösung mit einem einfachen und schnellen Bezahlverfahren sowie eine flexible, nahtlose Integration der Lösung in ihr ERP-System. Als IBM Business Partner konnte PORESY die AL-KO KOBER Gruppe von seinem Konzept und seiner umfassenden Branchenerfahrung voll überzeugen und implementierte zwei IBM SurePOS 500 Systeme und die Microsoft Dynamics Retail Management System-Software.

Reduzierter Arbeitsaufwand dank neuer Lösung

PORESY stellte die gesamte Lösung in weniger als zwei Monaten bereit und steigerte die Produktivität bei AL-KO KOBER signifikant. Dank der neuen Lösung ließ sich der Arbeitsaufwand um 230 Stunden im Jahr reduzieren und der Bezahlvorgang deutlich verkürzen. Das neue Kundencenter ist das erste seiner Art von AL-KO KOBER. Wenn sich das Konzept bewährt, sollen weitere geschäftsbereichsübergreifende Läden in ganz Europa folgen.

Die hochgradig skalierbare Kassenlösung von IBM ist die ideale Grundlage für die Nutzung der Wachstumschancen im Handel. Es unterstützt die strategischen Ziele des Unternehmens und sorgt für wachsende Rentabilität in der Zukunft.