28.10.2011

ATOSS Software AG

ATOSS Software AG mit überzeugenden Neunmonatszahlen, Rekordentwicklung nach fünf Jahren auch 2011 ungebrochen

Die ATOSS Software AG weist auch im sechsten Jahr in Folge unverändert Rekordwerte aus. Der Umsatz lag im Zeitraum Januar bis September 2011 mit Mio. EUR 23,3 um 9 Prozent über Vorjahresniveau und das operative Ergebnis (EBIT) fiel mit Mio. EUR 5,5 um 5 Prozent höher aus als in den ersten neun Monaten 2010. Deutlich überproportional hierzu stiegen in Folge eines starken Finanzergebnisses das Ergebnis vor Steuern (EBT) und das Ergebnis je Aktie um jeweils 24 Prozent.

Geschäftsklima ungetrübt
Die ATOSS Software AG zeigt sich, wie auch die Hightech-Branche insgesamt, von rückläufigen Geschäftserwartungen in Deutschland unbeeindruckt. Die Münchner Spezialistin für Workforce Management hat ihren Umsatz im Bereich Software in den ersten drei Quartalen um 6 Prozent auf Mio. EUR 13,9 gesteigert. Die Beratungsleistungen fielen mit Mio. EUR 6,2 sogar um 9 Prozent höher aus. ATOSS erzielte damit erneut Zuwächse über Marktniveau, das nach Einschätzung des Branchenverbandes BITKOM 2011 um rund 4 Prozent steigen soll.

Ertragskraft ungebremst, starkes Finanzergebnis
ATOSS stellte beim Neunmonatsergebnis zum wiederholten Male seine Ertragsstärke unter Beweis. Das operative Ergebnis (EBIT) wuchs um 5 Prozent auf Mio. EUR 5,5 (Vj. Mio. EUR 5,3). Durch ein starkes Finanzergebnis stiegen das Ergebnis vor Steuern (EBT), das Nettoergebnis und das Ergebnis pro Aktie im Berichtszeitraum jeweils deutlich um 24 Prozent. So lag das EBT bei Mio. EUR 6,6 (Vj. Mio. EUR 5,3), das Nettoergebnis belief sich auf Mio. EUR 4,5 (Vj. Mio. EUR 3,6) und das Ergebnis pro Aktie betrug EUR 1,13 (Vj. EUR 0,91).
Der operative Cash Flow spiegelt mit Mio. EUR 7,1 (Vorjahr: Mio. EUR 7,0) unverändert das liquiditätsgenerierende Geschäftsmodell von ATOSS wider. Die Liquidität zum 30.09.2011 wurde mit Mio. EUR 26,3 bzw. EUR 6,63 je Aktie ausgewiesen (Vj. Mio. EUR 22,0 bzw. EUR 5,55) – entsprechend einem Zuwachs von 20 Prozent.

Wachstumsimpulse durch Forschung & Entwicklung
Die Erfolge der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres und weitere Perspektiven verdeutlichen, dass Forschung & Entwicklung für die Wachstumsstrategie der ATOSS auch weiterhin von zentraler Bedeutung bleibt. Die Ausgaben für diesen Bereich beliefen sich in den ersten neun Monaten 2011 auf Mio. EUR 4,9 oder 21 Prozent des Umsatzes und liegen damit um 14 Prozent über denen des Vorjahreszeitraums.

Kundengewinnung in Kernbranchen und Erschließung neuer Bereiche
Neben dem Ausbau der Kernbranche Retail kommt auch dem Bereich Medical weiterhin eine starke Bedeutung zu. So konnte z. B. im dritten Quartal 2011 die Universitätsklinik der Johannes Gutenberg Universität Mainz als weiterer Neukunde gewonnen werden. Künftig wird die Planung und Steuerung von rund 4.000 Mitarbeitern bei der Universitätsklinik Mainz mit der ATOSS Medical Solution erfolgen.
Erfreulich sind aber auch die Entwicklungen in anderen Branchen, die verdeutlichen, dass nicht nur in sogenannten personalintensiven oder personalkritischen Wirtschaftszweigen die Relevanz des Themas Workforce Management wahrgenom-men wird. Der Auftragseingang in den ersten neun Monaten 2011 belief sich auf Mio. EUR 4,8 (Vj. Mio. EUR 4,3) während der Auftragsbestand von Mio. EUR 2,9 zum 30.09. über dem hohen Vorjahresniveau von Mio. EUR 2,7 lag.

ATOSS steuert auf sechstes Rekordjahr in Folge zu
Mit Blick auf die bislang erzielten starken Ergebnisse sowie den Auftragsbestand rechnet der Vorstand auch weiterhin damit, 2011 bei einem moderaten Umsatz-wachstum eine EBIT-Marge von über 20 Prozent auszuweisen. Er stellt damit den sechsten Rekordabschluss der ATOSS Software AG in Folge in Aussicht.