Das Kyoto Design House im Niwaka-Gebäude. Das Motto des Gebäudes ist es die Vergangenheit Kyotos and die Gegenwart und die Zukunft zu knüpfen.

Das Kyoto Design House im Niwaka-Gebäude. Das Motto des Gebäudes ist es die Vergangenheit Kyotos and die Gegenwart und die Zukunft zu knüpfen.

Luxuriöses Shoppingerlebnis designt von Architekt Tadao Ando.

Luxuriöses Shoppingerlebnis designt von Architekt Tadao Ando.

Die großzügigen Räume wurden bewusst für einen entspannten Einkauf konzipiert.

Die großzügigen Räume wurden bewusst für einen entspannten Einkauf konzipiert.

Eines des markantesten Projekte von Toyo Ito ist das Mikimoto Geschäftshaus in Ginza, Tokyo.

Eines des markantesten Projekte von Toyo Ito ist das Mikimoto Geschäftshaus in Ginza, Tokyo.

Das mit einer Haut aus Stahl ausgestattete Gebäude erinnert mit seinen einzigartig geformten Fenstern ...

Das mit einer Haut aus Stahl ausgestattete Gebäude erinnert mit seinen einzigartig geformten Fenstern ...

... an einen riesigen Schweizer Käse mitten im Tokyoter Geschäftsviertel Ginza.

... an einen riesigen Schweizer Käse mitten im Tokyoter Geschäftsviertel Ginza.

Die Außenkonstruktion trägt das Gebäude, sodass der Innenraum frei von Säulen ist.

Die Außenkonstruktion trägt das Gebäude, sodass der Innenraum frei von Säulen ist.

Elemente der äußeren Hülle werden auch Innen wieder aufgegriffen.

Elemente der äußeren Hülle werden auch Innen wieder aufgegriffen.

Die erste Etage des Gebäudekomplexes Yarukucho Infoss wurde ursprünglich als Theater konzipiert.

Die erste Etage des Gebäudekomplexes Yarukucho Infoss wurde ursprünglich als Theater konzipiert.

Heute profitiert Yarukucho LOFT von der zweistöckigen Architektur.

Heute profitiert Yarukucho LOFT von der zweistöckigen Architektur.

Designer des Ladens sind Hiroshi Yoneya und Ken Kimizuka / TONERICO.

Designer des Ladens sind Hiroshi Yoneya und Ken Kimizuka / TONERICO.

Das De Beers-Gebäude in Ginza, entworfen von Jun Mitsui & Associates, soll den gehobenen Charakter des Viertels unterstreichen ...

Das De Beers-Gebäude in Ginza, entworfen von Jun Mitsui & Associates, soll den gehobenen Charakter des Viertels unterstreichen ...

... und sich elegant in das dynamische Umfeld einfügen.

... und sich elegant in das dynamische Umfeld einfügen.

Die "Ice Cubes" in Tokyo, ebenfalls entworfen von Jun Mitsui & Associates.

Die "Ice Cubes" in Tokyo, ebenfalls entworfen von Jun Mitsui & Associates.

Das H&M-Gebäude besteht scheinbar aus einer Konstruktion ineinander verschachtelter Würfel, die dem geamten Gebäude eine eigene Dynamik verleiht.

Das H&M-Gebäude besteht scheinbar aus einer Konstruktion ineinander verschachtelter Würfel, die dem geamten Gebäude eine eigene Dynamik verleiht.

Die Tokyoter Modedesignerin Rei Kawakubo ist Gründerin des Labels COMME des GARÇONS.

Die Tokyoter Modedesignerin Rei Kawakubo ist Gründerin des Labels COMME des GARÇONS.

Sie entwirft nicht nur ihre Mode, sondern beteiligt sich auch an der Gestaltung ihrer Läden. Ihren Einfluss erkennt man besonders im Flagshipstore in Aoyama, Tokyo.

Sie entwirft nicht nur ihre Mode, sondern beteiligt sich auch an der Gestaltung ihrer Läden. Ihren Einfluss erkennt man besonders im Flagshipstore in Aoyama, Tokyo.

Besonders markant sind hier die schräg abfallenden Glasfassaden, die mit blauen Punkten versehen sind.

Besonders markant sind hier die schräg abfallenden Glasfassaden, die mit blauen Punkten versehen sind.