Auftragseingang im Ladenbau: Herbst eher durchwachsen

Im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres ist die Resonanz eher durchwachsen

01/12/2014

Wie die Befragung des dlv – Netzwerk Ladenbau e.V. unter seinen Mitgliedsunternehmen zeigt, gibt es für die Auftragseingänge im Herbst keine klare Tendenz für Auf- oder Abschwung: 30 Prozent der Firmen melden vollere Auftragsbücher als im 3. Quartal 2013, jedoch kämpfen auch 36 Prozent mit Einbußen.

Positiv entwickelt hat sich die Order gegenüber den Vormonaten: Mit 49 Prozent gab fast die Hälfte der Firmen einen höheren Auftragseingang als im 2. Quartal 2014 an. Nur 19 Prozent melden rückläufige Zahlen. Netzwerkpartner und Ladenbauer liegen bei dieser Entwicklung in etwa gleichauf.

Mit Argusaugen werden im Ladenbau die Entwicklungen des Online-Handels beobachtet. Dass 58 Prozent der dlv-Mitglieder von einem starken Einfluss des Online-Handels auf das stationäre Ladengeschäft ausgehen und 40 Prozent diese Entwicklung für noch eher gering einschätzen, zeigt wie sehr das Thema die Meinungen spaltet.

Quelle: dlv – Netzwerk Ladenbau e.V. (Deutscher Ladenbau Verband)