26.02.2011

Architects Paper a brand of A.S. Création Tapeten AG

Ausdrucksstarke Tapeten als Unikat oder Serie für den Ladenbau

Foto: Architects Paper
Alte Handwerkskunst und neue Methoden

Gebäude und ihre Räume so zu gestalten, dass sie die Geschäftsidee und das Anliegen der Menschen, die darin arbeiten widerspiegeln und dabei ebenso alltagstauglich wie originell sind – das ist die Herausforderung der sich Architects Paper stellt. Dieses Ziel erreichen die Designer auf ganz unterschiedliche Weise: mal mit klassischem, traditionellem Handwerk, mal mit völlig neuen Methoden. So realisierte das ambitionierte Team beispielsweise die Idee, Naturstein zum Tapezieren auf ein Vlies zu bringen – entstanden ist Stoneplex; Sandstein, Travertin, Beton und Schiefer lässt sich in dieser Form sauber und schnell wie eine Tapete verarbeiten. Metall ebenfalls in Tapetenform auszuarbeiten, war da die logische Fortführung. ‚Pure Rust‘ wurde in diesem Jahr mit dem Interior Innovation Award 2011 ‚Best of Best‘ vom Rat für Formgebung ausgezeichnet.

Alte Handwerkskunst auf neuen Wegen

Die junge Marke entwickelt und produziert Tapeten für exklusive Wandlösungen, die sich speziell an Architekten, Innenarchitekten und Planer richten. Der überwiegende Teil der Kollektionen wird in Spezialverfahren gefertigt. Dabei kombinieren die Designer das Wissen und Können alter Handwerkskunst, hochwertiger und beständiger Materialien mit avantgardistischer Kreativität. Neben einer speziellen Produktionsmethode für die Stein-Tapeten Stoneplex, bringen verschiedene Techniken – vom Siebdruck über Handdruck und Digitaldruck bis zur Beflockung – überraschende Effekte auf die Wand.

Feingefühl für Formen, Farben und Material

Stein, Metall, Textilien und digitale Fotodrucke stehen im Zentrum der Architects Paper Kollektionen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und immer wieder anpassbar an die individuellen Ansprüche der Kunden. Die Beratung ist fester Bestandteil des umfangreichen Services der Gummersbacher. Enthält die aktuelle Kollektion nicht das passende Dekor oder die entsprechende Oberfläche, entwirft das Designer-Team eigens die Tapeten. „Das geht auch schon in kleiner Auflage. Wir können so flexibel auf die Wünsche und Vorstellungen unserer Kunden eingehen, da wir nicht auf ein paar wenige Herstellungsverfahren festgelegt sind. Wir können nahezu alle Drucktechniken auf den unterschiedlichsten Materialien durchführen, beflocken und sogar Metalle auf Tapetenvlies zum kontrollierten Oxidieren bringen“, erläutert Martin Hisge, Vertriebsleiter bei Architects Paper. Er ist davon überzeugt, dass kein anderer Anbieter in Deutschland diese große Bandbreite in dieser Qualität bieten kann.