03.07.2013

Ansorg GmbH

Bei REWE Büsken spart ein LED-Lichtkonzept von Ansorg Zeit und Geld

Rewe Büsken Ansorg © Ansorg GmbH
Ein leuchtendes Beispiel für hohe Wirtschaftlichkeit durch den Einsatz der richtigen Licht-Technologie ist der gelungene Umbau von REWE Büsken in Raesfeld. Mit dem neuen LED-Konzept von Ansorg spart der Betreiber deutlich an Energiekosten, während die Kunden von einer guten Warenpräsentation profitieren: Durch kluge Beleuchtung finden sie sich gut im Markt zurecht und kommen so schnell an die gewünschten Produkte.

Als Nahversorger in zentraler Lage in Raesfeld, Kreis Borken, hat sich REWE Büsken hervorragend etabliert. Eine Erweiterung der Fläche um etwa 300 m² bot sich daher an. Im Frühjahr 2013 ist nach kurzer Umbauzeit ein moderner Markt entstanden, der der hohen Kundenfrequenz Rechnung trägt. Ansorg wurde mit der Entwicklung und Umsetzung des Lichtkonzepts betraut, mit dem vor allem zwei Anforderungen verknüpft waren: eine den Verkauf optimal unterstützende Beleuchtung, die auch wirtschaftlich, also hinsichtlich Energieeinsparung überzeugt.

„Jeden Tag ein bisschen besser“ steht im Mittelpunkt der Philosophie bei REWE. Damit waren natürlich auch die Beleuchtungsspezialisten von Ansorg gefordert, ihren Teil dazu beizutragen, den täglichen Einkauf angenehmer, besser, einfach kundenfreundlicher zu gestalten. Der Anspruch mündete in ein Konzept, das dem Kunden eine gute Orientierung durch dynamische Warenbeleuchtung bietet und ihn durch den Markt führt.

Dies beginnt im hellen Eingangsbereich, der den Kunden freundlich empfängt. Die LED-Leuchten Piazza mit starken 8.000 lm sorgen hier für gleichmäßige und blendfreie Ausleuchtung. Im Frischebereich mit Obst- und Gemüsetheken geht es um die Betonung der Farb- und Produktvielfalt, was in den Randzonen mit den Einbaustrahlern Cardo CRL umgesetzt wurde und sich an den Schütten im Gangbereich mit den akzentuierenden Anbaustrahlern Take TKL fortsetzt.

In den Gangzonen kommt die neue LED-Leuchte Navo zum Einsatz, die für eine optimale Lichtverteilung in den Regalen sorgt und die Waren besonders brillant und prägnant in Szene setzt, so dass ein schnelles Auffinden der gewünschten Marken und Produkte gewährleistet ist. Durch die besondere Reflektortechnologie der Navo können die Leuchten in einem Abstand von mehr als 3 m gesetzt werden, was für die hohe Effizienz der Lösung spricht. Orthogonal stehende Regale und Gondelköpfe können mit weiteren Strahlern erreicht werden.

Eine optische Aufwertung der Kühltruhen erfolgt durch die dekorativen Pendelleuchten der Serie Classic, deren Lampenschirme mit verspiegelter Oberfläche versehen sind und eine zusätzliche Orientierungshilfe bieten. Die Lichttechnik selbst sorgt für eine gleichmäßig helle horizontale Beleuchtung, die eine gute Identifizierung der Waren gewährleistet.

Eine besondere Herausforderung stellen Wurst-, Fleisch- und Käsetheke dar, da hier auf besonders warenschonende Lösungen geachtet werden muss. Dies gelingt bestens mit LED-Licht, hier mit den kardanischen Leuchten der Serie Cardo. Optimiert werden diese mit produktspezifischen LED-Modulen, z.B. in warmweiß mit 2700K zur appetitlichen Präsentation von Käse sowie durch den Einsatz von Meat-Modulen im Fleischbereich, die die Qualität der frischen Ware optimal inszenieren. Die Kundenkommunikation mit Angebotstafeln hinter der Theke wird außerdem durch Einbaustrahler vom Typ Punta gut unterstützt.

Die eingesetzten Lösungen schonen nicht nur die Ware, sondern auch die Energiebilanz: Von den Stromschienenstrahlern Take TKL in den Rand- und Truhenzonen bis zu den LED-Deckenfeldern für blendfreies Licht an den Kassen wurde das gesamte Raumkonzept auf maximale Effizienz ausgelegt. Der Erfolg: ein sensationell niedriger Energieverbrauch von 10,6 W/m².