20/03/2014

Bohnacker Ladeneinrichtungen GmbH

Bohnacker Store Solutions auf der EuroShop 2014

Bohnacker Store Solutions_Stand EuroShop 2014

„Einen Messeauftritt über den man spricht und einen Messestand, der komplett anders ist,“ so lautete das Briefing von Claus Saumweber, geschäftsführender Gesellschafter von Bohnacker Store Solutions in Blaubeuren, an sein Kreativteam für die EuroShop 2014 in Düsseldorf.


Um dieses Ziel zu erreichen engagierte Bohnacker Store Solutions die in Australien lebende Live Performance Künstlerin Gosia Wlodarczak, die den kompletten Messestand im Laufe der fünf Messetage live gestaltete. Standwände, -decke, Tische, Stühle und selbst der Boden – Gosia Wlodarczak visualisierte ihre Eindrücke des täglichen Messetreibens und brachte gleichzeitig das umfassende Leistungsspektrum von Bohnacker Store Solutions auf den Punkt. So wurde der Bohnacker Messestand im Laufe der EuroShop 2014 zu einem Kunstwerk, das sich ständig veränderte und die Besucher dazu einlud immer wieder auf dem Messestand vorbeizuschauen.


Das besondere an der Idee: Einerseits schaffte Bohnacker Store Solutions auf der EuroShop ein einzigartiges Kunsterlebnis, der Messestand selbst wurde zum Event und die Live Performance sorgte für Gesprächsstoff mit den Standbesuchern. Andererseits veranschaulichte Bohnacker Store Solutions plakativ das Leistungsspektrum, das von der Entwicklung innovativer Shopkonzepte bis zu weltweiten Roll-outs reicht.


Kommunikation im Mittelpunkt


Extrem offen und nahezu auf ein Minimum reduziert machte der Bohnacker Messestand in Halle 13 schon von weitem auf sich aufmerksam. Nichts lenkte von dem obersten Messeziel von Bohnacker Store Solutions ab: Der Kommunikation mit den Kunden und Geschäftspartnern. Die minimalistische Standarchitektur bot eine ideale Plattform für die Bohnacker Mannschaft, die gut gelaunt ihre Besucher empfing.


Neben der Live Performance von Gosia Wlodarczak als visuelles Highlight, galt das Hauptinteresse der Standbesucher zwei überdimensionalen Multitouch-Bildschirmen, die in einen sechs Meter langen Informationstisch integriert waren. Intuitiv und komfortabel mit Fingergesten konnten sich die Interessenten durch eine interaktive Multimediapräsentation navigieren. Damit machte Bohnacker sein Leistungsspektrum greifbar und die innovative technische Realisierung der Unternehmenspräsentation bot gleichzeitig einen spannenden Einstieg in das Gespräch mit den Kunden.


Positives Messeresümee


Geschäftsführer Claus Saumweber zeigte sich mit dem Ergebnis der EuroShop 2014 äußerst zufrieden. „Wir konnten sehr viele interessante Gespräche führen und sind zuversichtlich, dass sich aus einigen konkrete Aufträge ergeben werden“, so Saumweber. „Die Messe zeigt auch, dass wir uns als Unternehmen im Markt bestens positioniert haben. Für unsere Kunden inszenieren und realisieren wir Räume, setzen Marken und Produkte perfekt in Szene und schaffen Erlebniswelten. Denn Einkaufen bedeutet heutzutage nicht mehr, einfach nur an schön inszenierten Produkten vorbeizuflanieren. Inzwischen gilt es Kunden mit besonderen Erlebnissen und zusätzlichen Services zu begeistern.“


Dass dies den Profis von Bohnacker Store Solutions immer wieder hervorragend gelingt beweist unter anderem die beindruckende Referenzliste, die von Hilti, über Intersport Austria bis zu Weber-Stephen Deutschland reicht.