09/08/2011

CASIO Europe GmbH

CASIO präsentiert die RFID/NFC Version des DT-X8


CASIO stellt eine RFID-Version seines extrem robusten Lager-Handhelds DT-X8 vor. Die parallel zu Laserscanner oder CMOS-Imager integrierte Schreib-/Lese-Antenne kommuniziert mit RFID-Tags und NFC-Systemen im HF-Bereich (13,56 MHz).



Äußerlich unterscheidet sich das neue CASIO DT-X8 Handheld mit RFID-Technologie kaum von der Anfang 2011 erfolgreich eingeführten Basisversion, welche mit Laserscanner oder CMOS-Imager alle gängigen 1D- und 2D-Codes lesen kann. Nur fünf Gramm mehr bringt das zusätzliche RFID-Modul mit vollständig integrierter Schreib-/Lese-Antenne auf die Waage. Mit insgesamt 285 Gramm ist das DT-X8/RFID eines der leichtesten, und mit Schutzart IP67 sowie der ungewöhnlich hohen Sturzresistenz von drei Metern, sicherlich das ro busteste Handheld seiner Art auf dem Weltmarkt.

„Bemerkenswert ist, dass die hohe Funktionalität und die extreme Belastbarkeit des Basisgerätes uneingeschränkt erhalten werden konnten, ohne für RFID ein zusätzliches Gehäuseteil anzubauen“, erklärt Thomas Uppenkamp, Leiter des Bereichs Mobile Industrial Solutions bei der Casio Europe GmbH, Norderstedt. „Unsere japanischen Ingenieure haben ein winziges RFID-Modul entwickelt und integriert, welches wenig Energie verbraucht und eine Betriebsdauer des Handterminals mit RFID-R/W plus Laserscanner von 25 Stunden, bzw. mit RFID-R/W plus CMOS-Imager von 20 Stunden ermöglicht.“

Das Casio DT-X8 mit RFID liest und schreibt Tags gemäß ISO15693 I-CODE SLI®, Tag-it® und my-d®. Im Bereich Contactless Smart Cards und Near Field Communication (NFC) unterstützt es Protokolle nach ISO14443 A/B, FeliCa® und Mifare®. Das handliche Gerät wurde speziell für den Arbeitsalltag im Lager konzipiert und entspricht mit seinem S-förmig geschwungenen, gut ausbalancierten Gehäuse dem Prinzip des Human-centered Designs. Drei griffige Trigger-Tasten erlauben Rechts- wie Linkshändern verschiedene Arbeitshaltungen einzunehmen und reduzieren dadurch die notwendigen Fingerbewegungen auf ein Minimum. Die Scann- bzw RFID-Leserichtung zeigt bei beiden Versionen am Gerätekopf schräg nach unten und ermöglicht äußerst schnelles, intuitives Arbeiten, da während des Lese-Vorgangs gleichzeitig das Display abgelesen werden kann. Zur weiteren Effizienzsteigerung trägt die Lese-Bestätigung mittels Vibrationsfunktion bei.

Das CASIO DT-X8 arbeitet mit einem PXA320-Prozessor mit 624 MHz, 128 MB RAM, 256 MB FROM Speicher unter Windows® Embedded CE 6.0 R3. Sein kontraststarkes Farbdisplay erlaubt eine benutzerfreundliche Dateneingabe via Touchpanel. Damit können Softkeys bedient und beispielsweise Unterschriften direkt auf dem Display erfasst werden. Das extrem lichtdurchlässige BlanView® LCD spart bei erhöhter Visibilität im Innen- und Außenbereich Energie. Ausgeliefert wird das CASIO DT-X8 „Ready to use“ mit 2.860 mAh-Akku, USB-Kabel, Handschlaufe und Netzadapter.

Das neue Handheld CASIO DT-X8 mit RFID/NFC-Technologie wird ab September 2011 wahlweise zusammen mit integriertem Laserscanner für Barcodes oder CMOS-Imager für alle gängigen 2D-Codes lieferbar sein. Seine trotz extremer Robustheit außergewöhnliche Ergonomie und seine inneren Werte lassen es zur „Ersten Wahl“ für vielfältige Aufgabenbereiche in Lagerlogistik, Dienstleistung, Industrie und Handel werden.