12.10.2015

Checkpoint Systems GmbH

Checkpoint Systems: Sicherheit auf kleinen Flächen

Bei der Antenne „Classic N10“ handelt es sich um eine der kleinsten Warensicherungsantennen, die auf dem Markt erhältlich sind. Besonders für Convenience Stores geeignet, hilft sie Einzelhändlern, die Warenverfügbarkeit zu erhöhen und das Einkaufserlebnis für den Konsumenten zu steigern.


Hirschhorn. Checkpoint Systems, Inc. (NYSE:CKP), ein weltweit führender Anbieter von Lösungen zur Warenverfügbarkeit im Handel, hat eine neue Antenne zur elektronischen Artikelsicherung (EAS) auf den Markt gebracht. Bei der Antenne „Classic N10“ handelt es sich um eine sehr kleine und flexible Sicherungsantenne. Vor allem Convenience-Stores und Geschäfte mit schmalen Eingängen oder wenig Platz können mit der Antenne ihre Waren vor Ladendiebstahl schützen. Darüber hinaus eignet sich die Lösung auch zur Sicherung von Filialbereichen, die häufig von Dieben aufgesucht werden, wie z.B. Kundentoiletten oder Mitarbeiterräume.


In Verbindung mit Checkpoints umfangreichem Portfolio an Auszeichnungslösungen – darunter Alpha-Sicherungen sowie Hart- und Softetiketten – können Einzelhändler mit der N10-Lösung ein breites Sortiment an Waren sichern und so deren Regalverfügbarkeit erhöhen. Gleichzeitig wird eine offene Warenpräsentation ermöglicht, was sich für den Handel positiv auf den Umsatz auswirkt. Durch den Abschreckungseffekt der Antennen sinkt zudem die Anzahl der Diebstahlsversuche.


Einfache Installation, hohe Detektion


Die N10-Lösung arbeitet mit Checkpoints neuester Generation an Detektionsplattformen. Dazu zählen eine Störsender-Erkennung, mithilfe derer Diebstahlsversuche durch die organisierte Einzelhandelskriminalität erkannt werden können, sowie die neueste Software zur Störfilterung um sicherzustellen, dass die Antenne stets optimal arbeitet.


Die durch LEDs beleuchtete Acrylantenne kann sowohl an der Wand oder am Türrahmen als auch freistehend auf dem Boden montiert werden. Dank ihrer geringen Größe werden Kunden während ihres Einkaufens nicht eingeschränkt. Zusätzlich können Einzelhändler die Antenne in einer beliebigen Richtung drehen, wenn sie sich im Weg befinden sollte.


„Wir arbeiten eng mit Convenience-Stores zusammen und haben diese umfassend analysiert“, erklärt Uwe Sydon, Senior Vice President für Innovationen bei Checkpoint Systems. „Die meisten Geschäfte haben die gleichen Anforderungen an die Verlustprävention wie große Einzelhandelsgeschäfte, verfügen aber häufig weder über ausreichend Stellfläche noch über das erforderliche Budget für herkömmliche, freistehende EAS-Antennen, die im Boden installiert werden. Mit der Einführung von N10, eine der kleinsten EAS-Antennen auf dem Markt, sind diese Einschränkungen passé.“


Die EAS-Lösung „Classic N10“ ist ab sofort verfügbar.