22/05/2012

ConCardis GmbH

ConCardis verzeichnet 2011 Rekordergebnis

Leistungsstärke im Portfolio und bei Zukunftstechnologien

Rekordjahr für den Kreditkartenacquirer ConCardis. Der führende Anbieter im bargeldlosen Zahlungsverkehr erzielte 2011 einen Transaktionsumsatz von 27,1 Milliarden Euro (+16,1 Prozent). Davon entfallen 7,8 Milliarden Euro auf das Auslandsgeschäft – dies entspricht einem Anteil von 29 Prozent. Auch bei den Umsatzerlösen (+12,4 Prozent) und der Anzahl der Transaktionen (+13,5 Prozent) ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen.

„2011 markiert für uns das sechste Wachstumsjahr in Folge. Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg“, sagt Manfred Krüger, Vorsitzender der Geschäftsführung der ConCardis GmbH. „Dies bestätigt uns darin, auch weiterhin dynamisch auf neue Marktbewegungen zu reagieren und Neusegmente zeitnah zu erschließen.“

Kontaktloses Zahlen im Fokus
Zu den innovativsten Entwicklungen im bargeldlosen Zahlungsverkehr gehört das kontaktlose Bezahlen. ConCardis bietet seinen Kunden neben der Akzeptanz von MasterCard PayPass und Maestro PayPass nun auch Visa payWave an. International bereits weit verbreitet, etabliert sich das kontaktlose Bezahlverfahren zunehmend auch in Deutschland. Zahlreiche Finanzinstitute haben mit der Ausgabe der entsprechenden Karten begonnen. Mit der Einführung erster Terminals im Handel wächst die Nachfrage. „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich das kontaktlose Bezahlen flächendeckend in ganz Deutschland durchsetzt“, erklärt Krüger. Weiteres Wachstumspotenzial sieht er außerdem auf mittlere Sicht bei den Entwicklungen im Mobile Payment.

Komplettierung des Kartenportfolios
Eine strategische Weichenstellung hat ConCardis auch mit der Komplettierung seines Kartenportfolios vollzogen: Durch die Aufnahme der Kreditkarten Diners Club und Discover vereinigt der Acquirer erstmals alle großen Kreditkartenmarken in seinem Angebot. „Dass wir nun alle Karten aus einer Hand anbieten können, ist ein entscheidender Vorteil für unsere Kunden. Wir öffnen ihnen den Zugang zu neuen umsatzstarken Zielgruppen und bauen gleichzeitig unseren Wirkungskreis weiter aus“, verdeutlicht Rainer Sureth, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb.

Kundenzufriedenheit als Schlüssel zum Erfolg
Neben der Stärke des Portfolios nimmt auch das Thema Kundenbindung traditionell einen hohen Stellenwert für ConCardis ein. Mit regelmäßigen Befragungen analysiert der Acquirer gezielt seine Kundensegmente, um so genau auf deren Anforderungen und Wünsche einzugehen. Ein besonderes Augenmerk legte das Unternehmen bei seiner jüngsten Kundenzufriedenheitsstudie auf die Gruppe der kleinen und mittelständischen Kunden. Rainer Sureth freut sich über die guten Werte beim Bindungsniveau und sieht eine große Chance, sich durch eine noch intensivere Betreuung dieser Kundengruppe weiter wirkungsvoll vom Wettbewerb abzuheben: „Kundenzufriedenheit ist und bleibt der Schlüssel zum Erfolg“, betont er.

Europa und E-Commerce im Blick
Im laufenden Jahr steht neben dem Ausbau des Europageschäfts besonders die E-Commerce-Sparte im Fokus. Der Handel im Internet hat auch 2011 europaweit wieder kräftig zugelegt. Entsprechend konzentriert sich ConCardis darauf, seine Angebote im E-Commerce weiter auszubauen und eng an den Bedürfnissen der Kunden zu orientieren.