02/12/2011

Höft & Wessel AG

Dänische Staatsbahn setzt erneut auf Höft & Wessel

© Höft & Wessel AG
- Entwicklung eines mobilen Kontrollterminals für E-Tickets
- Weltweit erstes Erweiterungstool für Handhelds in Bahnen

Die Höft & Wessel AG entwickelt für die Dänische Staatsbahn (DSB) ein mobiles Kontrollterminal für elektronische Fahrkarten. Es ermöglicht als externes Modul mit allen Handgeräten die Kontrolle von E-Tickets auf Basis von RFID-, OCR-, und Barcode-Technologie. In einem ersten Schritt plant die DSB mit circa 1.400 Geräten für ihre Zugbegleiter. Dann werden in einem zweiten Schritt weitere Verkehrsgesellschaften in Dänemark dem Beispiel folgen und sich das Gerät zum Standard in Dänemark entwickeln. Bei der Neuentwicklung handelt es sich um das weltweit erste drahtlose Erweiterungstool für Handhelds zur Prüfung von E-Tickets im Personenfernverkehr.

Hintergrund des Auftrags ist die Kontrolle von E-Tickets für das landesweite E- Ticketing-Projekt "Rejsekort". Dänemark setzt dabei auf eine SmartCard, die in allen Verkehrsmitteln gültig ist. Jesper Frederik Gottlieb, Projektmanager für mobile Kontrollterminals bei der DSB, sieht deshalb im Projekt nicht nur die verbesserte Effizienz im täglichen Betrieb: "Mit dem E-Ticket können wir unseren jährlich rund 200 Millionen DSB-Fahrgästen erheblich mehr Komfort, Transparenz und Sicherheit bieten. Höft & Wessel ist dabei unser Partner für eine einfache und effiziente Kontrolle der neuen Fahrkarte durch unsere Zugbegleiter." "Unsere Lösung ist weltweit einmalig und erhöht die Akzeptanz von E-Ticketingsystemen", ergänzt Thomas Wolf, Vorstand der Höft & Wessel AG und verantwortlich für das Geschäftsfeld Ticketing der Marke Almex.

Dazu hat Höft & Wessel selbst eine ganze Menge an moderner Technik aufgeboten.
Die mobilen Terminals erweitern als externes Modul alle Handgeräte, die keinen eigenen RFID-, OCR- und Barcodeleser haben. Das leichte und handliche System verfügt über eine gesicherte Bluetooth-Verbindung. Die einfache Bedienung und eine lange Betriebsdauer machen es zu einem effektiven Modul für die Kontrolle von E-Tickets. Herzstück ist ein kontaktloser Kartenleser, der Tickets blitzschnell überprüft. Das System ist grundsätzlich für alle E-Ticket- Standards wie ITSO, VDV-KA und Calypso einsetzbar. Der Clou: Alternativ ist das System auch als Stand-alone-Lösung einsetzbar und kann optional mit WLAN und NFC ausgestattet werden.

Die DSB greift nicht zum ersten Mal auf das Know-how von Höft & Wessel als einer der führenden Spezialisten für Ticketingsysteme zurück: Bereits 2004 und 2010 hatte das staatliche Unternehmen Fahrkartenautomaten der Marke Almex bestellt. Aktuell sind rund 300 stationäre Ticketautomaten bei der DSB im Einsatz. Europaweit sind mehr als 10.000 installiert. Die Expertise bei mobilen Terminals spricht für sich: In über 30 Jahren hat Höft & Wessel mehr als 250.000 Systeme ausgeliefert.