Deutsche Handelsmanager gründen gemeinsamen Thinktank

© GermanRetailLab

Gründungsmitglieder des GermanRetailLab e.V.: Dr. Sebastian Gradinger, Michael Decker, Thorsten Schmitz, Hans-Jürgen Kendziora, Prof. Dr. Thomas Vogler, Prof. Dr. Marc Knoppe, Prof. Dr. Utho Creusen, Rolf Karges (v.l.n.r.)

26.05.2014

Eine Riege Handelsmanager gründete auf Schloss Reichenschwand das GermanRetailLab. Der als Verein konstituierte Bund hat die deutschland- und europaweite Förderung des Einzelhandels, die Verbesserung seines Images sowie die Entwicklung von Antworten auf die drängenden Zukunftsthemen der Branche zum Ziel.

Impulsgeber für den Handel der Zukunft

Das GermanRetailLab (GRL) will eine Kombination aus Management-Strategie und Impulsgeber bei der Personalentwicklung für Nachwuchsführungskräfte sein. Besonders wichtig ist den Gründungsmitgliedern der Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen den erfahrenen Managern und Unternehmenslenkern mit den Handelsexperten von morgen: Gelebte Praxis statt graue Theorie bestimmt die Inhalte der gemeinsamen Arbeit.

Auf der Gründungsversammlung des jungen Thinktanks, die Anfang dieser Woche auf Schloss Reichenschwand bei Nürnberg stattfand, wurde der hochkarätige Vorstand gewählt: Darin Dehner- und real-Manager Hans-Jürgen Kendziora, der ehemalige Personalentwickler der Karstadt AG, Rolf Karges, der Geschäftsführer der WÖHRL Akademie, Dr. Sebastian Gradinger, sowie WÖHRL Geschäftsführer Thorsten Schmitz. Den Vorsitz übernahm der Experte für Handelsmanagement Prof. Dr. Thomas Vogler.

Führungskonzepte erarbeiten – Erfahrung teilen

Im Moment zählt die Institution ein gutes Dutzend Mitglieder, die einen prominenten Ausschnitt aus dem Who-is-Who der deutschen Handels- und Personalentwicklungslandschaft bilden. Die Handelsexperten erhoffen sich aus ihrer Zusammenarbeit „starke Impulse für interne Problemstellungen, aber auch Know-how-Entwicklung und mediale Aufmerksamkeit als aktiver Zukunftsgestalter“, so Hans-Jürgen Kendziora für den Vorstand des GRL. Bereits im November trifft sich der GRL e.V. zur nächsten Veranstaltung auf Schloss Reichenschwand. Im Fokus des Meetings steht dann das Thema „Führung“, welches bereits im Vorfeld der Gründung festgelegt und von den Experten in Kleingruppen erarbeitet wurde.

Um die inhaltliche Arbeit des Vereins weiter voranzutreiben, wird sich die prominente Runde auch mit der Ausgestaltung des ersten GRL-Camps befassen: Einer Veranstaltung für talentierte Nachwuchskräfte, welche die einmalige Chance erhalten, sich hautnah von den ganz Großen der Branche inspirieren zu lassen und von deren Erfahrung zu lernen. Das erste Camp soll bereits im Januar 2015 stattfinden. „Genau hier findet die inhaltliche Arbeit statt: Die erfahrenen Experten geben den Anstoß und der Nachwuchs sucht nach den Lösungen“, betont der renommierte Handelsexperte Prof. Dr. Utho Creusen, der auch zu den GRL-Mitgliedern der ersten Stunde gehört. „Wir sind sehr gespannt auf die ersten Präsentationen und den Wissensvorsprung, den unsere Young Professionals dank dieser bisher einmaligen Initiative gewinnen.“

Quelle: GermanRetailLab (GRL e.V.)