30/01/2014

ST - Vitrinen Trautmann GmbH & Co. KG

Digital Signage goes Interactive

Mit vollem Körpereinsatz – Die Monitor-Vitrine e.Vitrum®-INTERACTIVE kombiniert Spiel-Erlebnis und Werbebotschaft

Stellen Sie sich einen Wartebereich im Flughafen oder Bahnhof vor. Die meisten Passagiere warten auf Ihren Zug oder Abflug. Werbung in Form von bunt bedruckten Plakaten, Fahnen, Bannern etc. ist natürlich überall vorhanden, wird aber wie üblich kaum bewusst betrachtet.


Dann steht eine der Wartenden auf und fängt an, vor einer Plakat-Vitrine mit Händen und Füßen zu gestikulieren. Die ungewohnte Bewegung zieht die Blicke der Anderen auf sich und viele fragen sich, was da auf dem vermeintlichen Plakat plötzlich an Bewegung zu sehen ist.


In der Plakatvitrine befindet sich kein statisches Werbeposter, sondern ein 70-Zoll-Monitor, auf dem eine Spiele-Software läuft, hier allerdings geschickt kombiniert mit der Werbung eines führenden Fernreise-Anbieters. Das Spiel selbst wird durch die davorstehende Frau per 3D-Gestenerfassung – neudeutsch: motion capture – gesteuert. Sie versucht, vor einem Südsee-Hintergrund mit Strand und Palmen, herunterfallende Kokosnüssen zu fangen und aufzusammeln. Ist sie dabei erfolgreich, erhält sie sofort an der Monitor-Vitrine einen Gutschein-Ausdruck mit einem Code, der entweder auf der Web-Site des Anbieters oder am Waren-Automaten direkt nebenan eingelöst werden kann.


Was passiert dabei in den Köpfen der Betrachter und der Spielerin selbst? Die Aufmerksamkeit wird vollends auf die Monitorfläche mit der gezielt inszenierten Werbung gelenkt. Nicht nur die Akteurin selbst, sondern auch alle Umstehenden blicken über Minuten hinweg intensiv und interessiert auf die spielerisch und emotional vermittelte Werbebotschaft. Doch der Effekt ist noch größer, denn die ersten Erfahrungen mit der interaktiven Montitor-Vitrine zeigen, dass sich schnell eine Menschen-Schlange bildet, denn schon wollen die Nächsten die lästige Wartezeit mit ein wenig Aktion und Bewegung verkürzen, zumal dies am Ende sogar noch belohnt wird.


Hinter dieser neuen Form der interaktiven Digital-Werbung stehen die Firmen ST-Vitrinen Trautmann aus Bielefeld und ZiiCON aus Wien. Während ZiiCON die individuelle Software und das Bedienkonzept liefert, stammt die Monitor-Vitrine mit dem Namen e.Vitrum®-INTERACTIVE vom Digital-Signage-Spezialisten ST-Vitrinen. Die Bielefelder sind seit über 30 Jahren u. a. ein führender Anbieter für Schaukästen und Plakat-Vitrinen für die klassische Out-of-Home-Werbung. Seit mehreren Jahren folgt man natürlich auch bei ST-Vitrinen dem Trend weg vom statischen Plakat und hin zu digitalisierten und bewegten Werbeflächen mit Erlebnis-Effekt.


Waldemar Passon, Geschäftsführer bei ST-Vitrinen, geht hier klar davon aus, dass die klassische Plakat-Vitrine im CLP-Format, insbesondere an Premium-Standorten, sukzessive durch digitale Outdoor-Screens ersetzt werden wird. Im Innenbereich ist dieser Wandel schon weiter fortgeschritten und für den Außenbereich wird der Umbruch fortwährend durch die rasante Entwicklung der Monitortechnik beschleunigt. „Der Nachholbedarf 'unter freiem Himmel' ist ein viel versprechender Markt für uns," so Passon weiter, "nicht zuletzt deshalb, weil es bisher kaum verlässliche, betriebssichere Lösungen gab, die bei Regen und Frost genau so ausfallsicher funktionieren, wie bei direkter Sonneneinstrahlung." ST hat genau für diesen harten Außeneinsatz ein Komplettsystem entwickelt und erprobt. Nach mittlerweile acht Jahren Entwicklung und fortlaufender Verbesserung ist die e.Vitrum-Serie aus Bielefeld ein im Markt bekanntes und bewährtes Premium-Produkt für den Outdoor-Bereich. Besonders stolz ist man auf die schlanke und elegante Gehäusekonstruktion, die sich deutlich von anderen, marktüblichen Gehäusen im "Kühlschrank-Format" unterscheidet. So werden für die Aufnahme von Monitoren in Größen von 46“ bis 70“ im schmalen e.Vitrum®-Gehäuse die Außen-Abmessungen klassischer CLP-Vitrinen auch in der Bautiefe nicht überschritten. Möglich wird dies durch die eigens entwickelte Gehäusekühlung, welche die hohen Betriebstemperaturen im Inneren der schlanken Konstruktion effektiv unter Kontrolle hält. Damit kann e.Vitrum® auch an Standorten mit direkter Sonneneinstrahlung im Hochsommer sicher eingesetzt werden.