21.04.2011

netvico GmbH

Eine Idee setzt sich durch: netvico kooperiert mit Bogner


Mit der Premium- und Lifestylemarke Bogner reiht sich ein weiteres Modehaus in den Kundenkreis von netvico ein. Zum Auftakt der Kooperation sind in den Stores in Köln, München und Garmisch-Partenkirchen zunächst drei Shopping-Terminals installiert worden. Sie erweitern den realen Verkaufsraum um die ganze Vielfalt der im Online- Shop von Bogner angebotenen Produktpalette.

Das für Bogner eigens entworfene und von netvico umgesetzte sogenannte »B-Terminal« besticht durch sein wertiges Design: Die Außenhülle aus weißem Tannenholzfurnier fügt sich harmonisch in das bestehende Ambiente der Bogner-Stores ein. Herzstück der Stele ist der 32-Zoll-Full-HD-Touchscreen, der den Zugriff auf die speziell dafür angepasste Website und den Online-Shop des Unternehmens gestattet. Dort können alle Artikel aufgerufen und ihre Verfügbarkeit überprüft werden, die Modelle der neuesten Kollektion können in Videos begutachtet und anschließend direkt bestellt werden.

In den Shopping-Aktivitäten erschöpfen sich die Möglichkeiten des Terminals jedoch längst nicht. Neben Modeinformationen und Stylingtipps wartet die digitale Stele mit einem besonderen Highlight auf: Die Willy-Bogner-Filme »Magic in Motion« und »Ski to the Max« können in aller Ruhe angeschaut werden – ein Angebot, das von den männlichen Begleitern der Kundinnen sicherlich dankbar angenommen wird.

Schon bald wird die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen netvico und Bogner ihre Fortsetzung finden: Ein viertes Terminal wird noch im April anlässlich einer großen Bogner-Ausstellung im Kunsthaus Apolda installiert werden, nach Ablauf der Pilotphase sollen dann weitere Bogner-Läden damit ausgestattet werden.