15.05.2013

EPSON Deutschland GmbH

Epson: Einzelhandel in Deutschland geht nur langsam in die Cloud

Laut einer von Epson in Auftrag gegebenen Studie sind Einzelhändler in Deutschland gegenüber ihren europäischen Kollegen deutlich zurückhaltender bei der Einführung von Cloud-basierten Diensten. Rund 90 Prozent der befragten 400 Einzelhändler in Deutschland sorgen sich dabei insbesondere um die Datensicherheit von Clouddiensten. Die Vorbehalte gegenüber der Cloud sind dabei so groß, dass rund 20 Prozent der Befragten den Einsatz dieser Dienste auch auf längere Sicht ablehnen. Nur bei einer Minderheit von 28 Prozent überwiegen die sich bietenden Geschäftschancen der Cloud deren Risiken.

Schahin Elahinija, Leiter Marketing der Epson Deutschland GmbH, erläutert: „Handelsunternehmen, die Cloud-basierte Dienste ablehnen, verpassen große Chancen für ihr zukünftiges Geschäft, weil sich dank moderner Technologien das Einkaufsverhalten der Kunden ändert und ihr Anspruch an das Unternehmen wächst. Vergleichbare Untersuchungen in anderen europäischen Ländern zeigen, dass dort bereits etwa die Hälfte der Einzelhändler gute Erfahrungen mit Clouddiensten gemacht haben. In Deutschland sind es bis heute nur rund 28 Prozent.“

Auch in anderen Bereichen bleibt die Entwicklung in Deutschland gegenüber seinen europäischen Nachbarn zurück. Während rund 80 Prozent der befragten Unternehmen sagen, sie würden gerne mehr IT-Personals in diesem Bereich einsetzen, sind dies im übrigen Europa nur rund 63 Prozent. Dabei räumen fast 60 Prozent der deutschen Unternehmen ein, dass ihre IT-Ausstattung nicht mehr allen Ansprüchen genügt. Auch fehlt vielen eine Lösung zur Implementierung von Software-on-Demand-Systemen, eine der vielen Möglichkeiten von Cloud-Services zur Steigerung der Effizienz und Senkung der Kosten.

„Hochentwickelte PoS-Lösungen bieten heute auch kleineren Handelsunternehmen Möglichkeiten, die zuvor nur großen Unternehmen mit ausgedehnten IT-Infrastrukturen zur Verfügung standen“, führt Elahinija weiter aus. „Epson bietet dank seiner TM-Intelligent Technologie dem Handel hierzu eine leistungsfähige und ausgereifte Plattform.Diese Lösungen sind plattformunabhängig und daher zu allen gängigen Web-Browsern kompatibel. Und weil die Integration mobiler Geräte in diese Lösung so einfach ist, eignet sich TM-Intelligent ebenfalls für den immer wichtiger werdenden Einsatz mit Tablet-PCs oder Mobiltelefonen.“

Epson gab die PoS-Cloudstudie in Auftrag, um den aktuellen Stand in Sachen Cloud-Computing im Handel zu analysieren. Im Zentrum standen dabei Fragen nach den Vorteilen der Cloud wie Kostenvorteile, Steigerung der Effizienz und Schaffung von Wettbewerbsvorteilen. Die Studie wurde unter insgesamt 400 Handelsunternehmen aus unterschiedlichen Geschäftszweigen wie Lebensmittelgeschäften, Restaurants und Cafés erhoben.