07/09/2012

memedia Interaktive Medien & TV-Systeme GbR digital signage at the next level

Firmenkooperation von memedia GbR und LIGHT-Alliance Europe AG

Innovative Produkte – besonderer Kundenservice – flächendeckendes Netzwerk – hinter diesen Schlagworten verbirgt sich eine Firmenkooperation, die ihresgleichen sucht.

Als Spezialist für die Realisierung zukunftssicherer Konzepte in der Licht- und Werbetechnik ist die LIGHT Alliance Europe AG (kurz LA-AG) aus Enkenbach-Alsenborn auf dem Vormarsch in die Digital-Signage-Branche. Die LA-AG findet neue Wege zum Kunden, steht für aktive Kundenansprache und effektive Produktpräsentation am Point-of-Sale.

Mehr als bunte Bilder

Was vor einigen Jahren noch nach Science-Fiction klang, ist mittlerweile Teil des Alltags; Multimedia am Point-of-Sale ist nichts Ungewöhnliches mehr. Digital-Signage-Installationen erregen nicht nur die Aufmerksamkeit einer technikaffinen Klientel, sie sind Eyecatcher und wirkungsvolles Werbemedium zugleich.

Gerade bewegte Bilder appellieren an Ur-Instinkte und ziehen zwangsläufig Blicke auf sich; erweisen sich die dargestellten Inhalte als gefällig oder nützlich, beschäftigt sich der Betrachter im Gegensatz zur Plakatwerbung außerdem sehr viel länger mit den dargestellten Informationen.

Lichtwerbung geht neue Wege und verbindet dabei scheinbar mühelos traditionelles Point-of-Sale -Marketing mit moderner Medientechnik – eine Leistung, hinter der neben den klassischen Tugenden des Installationshandwerks immer auch eine ausgefeilte Softwarelösung steckt.

Die Digital-Signage-Software „miX-L“ ermöglicht eine zentrale, datenbankgestützte Steuerung aller Medieninhalte über eine ergonomische Anwendungsoberfläche; per ‚drag&drop’ lassen sich lokale Inhalte, Nachrichten und Werbeinhalte einfach und wirkungsvoll am Point-of-Sale platzieren – und das ganz ohne größeren Schulungsaufwand.

Alles aus einer Hand

In Kooperation mit der Light Alliance Europe AG aus Enkenbach-Elsenborn hat die Münchner memedia GbR in der Vergangenheit bereits erfolgreich komplexe Digital-Signage-Lösungen für namhafte Kunden entwickelt; hierzu zählen u.a. passive und interaktive Point-of-Sale -Elemente für SEAT Deutschland, flächendeckende Outdoor-Informationssysteme in Skigebieten wie Kitzbühel und die intuitiv zu bedienende Eigenentwicklung „CarBrowser“ zur Verkaufsunterstützung im Autohandel. Durch den großen Erfolg dieser Verbindung von Montage- und Installations-Know-How, Softwareentwicklung und Agenturleistungen wuchsen beide Unternehmen so dicht zusammen, dass eine Integration nur noch als Formsache erschien. Unter dem Dach LA-AG vereinen sich nun technische Konzeption, Softwareentwicklung, Montage und Agenturleistung zu einem einzigartigen Kompetenzprofil; die LA-AG realisiert so individuelle Point-of-Sale-Marketingkonzepte für Industrie und Handel. Langfristige Betreuung, fundierte Beratung und umfassende Contenterstellung flankieren und ergänzen diese Leistungen.

Spezialisten aus Konzeption, Grafik, Marketing und Technik realisieren multimediale Anwendungen auf Webseiten, Monitoren und Displays, über Beamer und Fernseher, auf Smartphones und Tablets. Der Schwerpunkt liegt dabei stets auf optimaler Usability in Kombination mit innovativen, anspruchsvollen und benutzerfreundlichen Lösungen, die ganzheitlich überzeugen.

Durch die Integration der Digital Signage Software „miX-L“ der memedia möchte die LA AG ihre Kompetenz als Full-Service Digital Signage Anbieter mit internationaler Ausrichtung ausbauen. „Wir können nun komplette Lösungen für professionelle Digital Signage-Systeme anbieten und weitere Märkte erschließen“, so Frank Nitsche, Business Development der LA AG. Florian Bogeschdorfer, Inhaber der memedia fügt ergänzend hinzu: „Wir sind jetzt bestens gerüstet, um auch weiterhin neue zukunftsweisende Anwendungen umzusetzen“.