25.02.2011

Futura Retail Solution AG

Futura Kassensystem erfolgreich in Schweden fiskalisiert

Fiskalisierung der Kasse der Futura Retail Solution AG in nahezu allen Ländern Europas

Die Fiskalisierung der Kassensoftware aus dem Hause Futura Retail Solution AG wurde nun offiziell von der schwedischen Steuerbehörde bestätigt. Auf der Webseite skatteverket.se findet man FuturERS auf der offiziellen Liste der freigegebenen Systeme. Die schwedische Regierung hat mit dem Gesetz 2007:592 die Fiskalisierung aller Kassensysteme in Schweden mit Wirkung zum 1. Januar 2010 beschlossen. Erst am 12. Januar 2009 hat die schwedische Steuerbehörde die entsprechenden Gesetze (SKVFS 2009:1 bis :3) entschieden. Das Erfüllen der rechtlichen Anforderungen wurde durch eine verhältnismäßig späte Veröffentlichung der genauen technischen Details erschwert. Daher wurde für die ersten sechs Monate des Jahres noch eine Übergangsfrist eingerichtet, um den betroffenen Unternehmen den rechtlich einwandfreien Übergang zu ermöglichen.

Damit kann die Futura Unternehmensgruppe nun für nahezu alle fiskalisierten Länder in Europa wie zum Beispiel Italien, Polen, Griechenland, Slowakei, Kroatien eine integrierte Lösung anbieten. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen nicht allein um eine Anbindung eines externen Fiskalspeichers oder eines Fiskaldruckers, in vielen Ländern müssen noch weitere rechtliche Anforderungen erfüllt werden. So wird zum Beispiel in Polen der Ausdruck einer speziellen Kundenrechnung gefordert. Auch die Nummerierung des Kassenbons wird rechtlich vorgeschrieben. In Kroatien hingegen müssen bestimmte Anforderungen an das Reporting erfüllt werden, bevor die Kasse zum Einsatz kommen darf. In allen Ländern ist der Einsatz nur in der jeweiligen Landessprache erlaubt. Die Futura Kassenlösungen, die unter den Namen FuturERS und Futura4POS vermarktet werden, sind derzeit in folgenden Sprachen verfügbar: Bulgarisch, Tschechisch, Chinesisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Ungarisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch, Türkisch und Deutsch. Wöchentlich kommen neue Sprachen hinzu. Auch ausserhalb Europas wie zum Beispiel in Russland erfüllen die Kassenlösungen aus dem Hause Futura die jeweiligen rechtlichen Anforderungen.
..