07.03.2016

Van Straaten BV

GRÖßTER SUBLIMATIONSDRUCKER DER WELT STEHT BEI VAN STRAATEN

Van Straaten ist Eigentümer der neuesten Druckmaschine von Durst. Mit dem Rhotex 500, bei dessen Entwicklung Van Straaten eng einbezogen war, können bis zu 5 m breite Polyestertextilien im Sublimationsverfahren bearbeitet werden. Damit ist dies der weltweit erste Sublimationsdrucker, der für dieses große Format geeignet ist. Bisher waren 3,2 m für derartige Druckmaschinen die Obergrenze. Jetzt können sehr große textile Banner nahtlos im Sublimationsverfahren bedruckt werden, und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch in puncto Nachhaltigkeit bietet großformatiger Sublimationsdruck Vorteile.
 
Der größte Sublimationsdrucker der Welt wurde in den vergangenen Monaten in einer engen Zusammenarbeit zwischen Van Straaten und Durst entwickelt. Auslöser war der Wunsch des Visual-Branding-Spezialisten nach noch großformatigeren Sublimationsdruck-Lösungen. Dem breiteren Fachpublikum wird der Drucker auf der FESPA Digital 2016 vorgestellt, die vom 08. bis 11. März im Amsterdamer Messe- und Kongresszentrum RAI stattfindet. Ein zweites Exemplar wurde in den letzten Wochen in der 6.500 m² großen Produktionsstätte von Van Straaten unweit des Amsterdamer Flughafens Schiphol installiert und getestet. 

Beim Sublimationsdruck verbinden sich temperaturempfindliche Tinten sofort mit der Textiloberfläche und werden so im Grunde ein Teil des Trägerstoffes. Das Ergebnis ist ein qualitativ hochwertiges, vollkommen einheitliches Druckbild (ohne „Punktmuster“), das weder schnell ausbleicht oder leicht zu beschädigen ist. Außerdem sind die Drucke vollkommen geruchsneutral; ein weiterer Grund, warum Sublimationsdruck sich wachsender Beliebtheit erfreut. Dass Sublimationsdrucker jedoch nur maximal 3,2 m breite Materialien verarbeiten konnten, sorgte bislang für eine Einschränkung. Schließlich gibt es aus dem Markt eine Nachfrage nach immer größeren und beeindruckenderen visuellen Medien. Mit dem Rhotex 500 sind hier kaum noch Grenzen gesetzt. Nun können auch große Textilien wie (Theater-)Vorhänge und Wandbespannungen in einem Durchgang und nahtlos bedruckt werden. Das Resultat ist dabei wesentlich anwendungsfreundlicher, als dies zuvor bei textilen Bannern, in diesem Format, möglich war.

Neben dem Format ist Nachhaltigkeit ein wesentlicher Vorzug des Druckers. Die von Van Straaten für den Sublimationsdruck eingesetzten Textilsorten sind laut der REACH-Verordnung zertifiziert und sowohl schwermetall- als auch PVC-frei. Zudem werden wasserbasierte Tinten verwendet. Sublimierte Textildrucke können auch gefaltet werden, ohne das Druckbild zu beschädigen. Dadurch lassen sie sich platzsparender verpacken, lagern und transportieren, im Gegensatz zu gerollten großformatigen Drucken, was der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sehr zugutekommt.

Der Familienbetrieb Van Straaten kann auf eine 98-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Seit jeher gilt das Unternehmen als Vorreiter bei der Entwicklung innovativer Drucktechniken für den Bereich des Visual Branding. Laut Van Straaten wird mit diesem jüngsten Spross im firmeneigenen Druckmaschinenpark sehr wahrscheinlich ein neuer Weltstandard gesetzt. Niels van Straaten, CEO von Van Straaten: „Die Entwicklung eines Sublimationsdruckers, für den 5 m breite Textilbahnen kein Problem darstellen, ist ein logischer Schritt. Projekte und Veranstaltungen werden immer größer und beeindruckender. Da müssen die visuellen Mittel mithalten können. Außerdem passt diese neue Druckmaschine zu unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Wir sind zwar die Ersten, doch 5-m-Sublimationsdrucker werden sicherlich der neue Standard.“