Goodman erweitert Logistikfläche von Esprit

Lagerhalle @Goodman

07/09/2016

Der Immobilienkonzern Goodman, weltweit führender Eigentümer, Entwickler und Verwalter von Logistikfläche, erweitert sein bestehendes Distributionszentrum für seinen Kunden Esprit um weitere 80.000 m2. Bis Mai 2017 entsteht eine große Anlage über 130.000 m2, die nach Fertigstellung zu den größten Zentren für Fashionlogistik in Deutschland gehört und von der Firma Fiege betrieben wird.  

Das Logistikzentrum befindet sich im Regiopark Mönchengladbach, dem interkommunalen Gewerbegebiet von Mönchengladbach und Jüchen, das sich zu einem bedeutenden Standort für die Textil- und Fashionlogistik in Deutschland entwickelt hat. Mit der Neuentwicklung erhöht Goodman weiter seine Präsenz an dem strategischen Logistikstandort, der einen schnellen Zugang zu den Märkten im dicht besiedelten Westen Deutschlands sowie zu den Benelux-Staaten bietet. Die Planung der Anlage hat die Fiege Gruppe verantwortet.

Esprit nutzt das erweiterte Logistikzentrum weiterhin als europaweites Lager- und Verteilzentrum.  Zudem zentralisiert das Modeunternehmen den laufenden Betrieb von anderen Standorten in Mönchengladbach. Die Erweiterung der Anlage ist Teil der Gesamtstrategie von Esprit: Prozesse der Produktentwicklung und des Supply Chain Managements sollen schneller und kosteneffizienter umgesetzt werden.

Den Betrieb des Logistikzentrums übernimmt weiterhin der Kontraktlogistiker Fiege, der den Standort schon nach der ersten Bauphase vor fünf Jahren in Betrieb genommen hat. In diesem Zusammenhang steigern Fiege und Esprit die Zahl der Arbeitsplätze auf rund 750. Das Unternehmen arbeitet seit 16 Jahren partnerschaftlich mit Esprit zusammen und verantwortet zahlreiche Logistikdienstleistungen für den Modehändler, darunter die Belieferung der Esprit-eigenen Stores und der Wholesalekunden.

„Mit den zusätzlichen Kapazitäten im Regiopark Mönchengladbach gelingt es uns, bestehende Logistikleistungen an einem Standort zu bündeln und die strategische Neuausrichtung des Unternehmens und sein Wachstum zu unterstützen“, sagt Jose Antonio Ramos, Chief Commercial Officer von Esprit. „Für unsere Geschäftsentwicklung und die Umsetzung unseres vertikalen und Omnichannel-Geschäftsmodells kommt der neuen Immobilie und der zusätzlichen Fläche an diesem Standort eine entscheidende Rolle zu. Durch die exzellente Qualität und Verwaltung unserer bestehenden Anlage genießt Goodman unser vollstes Vertrauen für die weitere Zusammenarbeit.“

Verwirklicht wird das Projekt von Goodman European Partnership (GEP), Goodmans führendem europäischen Investmentvehikel, das bereits das bestehende 53.000 m2 große Lager für Esprit im Portfolio führt. Kunden und Kapitalpartner profitieren durch die Bereitstellung der Immobilienlösungen beiderseitig von Goodmans integriertem Geschäftsmodell. 

Optimale Logistikabläufe

Die neue Anlage verfügt über rund 53.000 m2 Lagerfläche für optimierte Intralogistik-Prozesse von Esprit. Um einen effizienten Warenumschlag zu gewährleisten, umfasst das Logistikzentrum ein 24.000 m2 großes Zwischengeschoss sowie insgesamt 80 Ladetore. Darüber hinaus wächst die Anzahl der Hallenschiffe von drei auf acht. Nach Fertigstellung erhält die Immobilie das Gold-Zertifikat von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).

„Der Regiopark Mönchengladbach hat sich als internationales Zentrum der Fashionlogistik fest etabliert. Mit mehr als 100.000 m2 für Esprit und weiteren Flächen für namhafte Kunden der Branche ist Goodman am Niederrhein optimal aufgestellt“, sagt Jordan Corynen, Regional Director DACH bei Goodman. „Der Regiopark ist ein idealer Standort für unsere Kunden aus dem Einzel- und Onlinehandel, da die Region über hervorragende Verkehrsanbindungen und einen direkten Zugang zu einem der bevölkerungsreichsten Gebiete Europas verfügt.“

Zentrum für Textil- und Fashionlogistik

Die Anlage im Regiopark Mönchengladbach liegt nur 1 km von der A 61 entfernt. Auch über die Autobahnen A 44, A 46 und A 52 ist der Standort gut an das überregionale Straßennetz angebunden. Der Regiopark steht für einen schnellen und zuverlässigen Warenversand nach Deutschland und Europa, insbesondere in die Benelux-Länder.

Aufgrund der optimalen Standortbedingungen hat sich der Regiopark Mönchengladbach in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Drehkreuz für die Textil- und Fashionlogistik in Europa entwickelt. Goodman entwickelte an diesem Standort bereits ein Distributionszentrum über 130.000 m2 für Zalando und verwaltet 22.500 m2 Logistikfläche für die Logistikdienstleister Logwin und Vetten, die gemeinsam für einen Modehändler tätig sind.

Quelle: Goodman