13.04.2011

Dallmeier electronic GmbH & Co. KG

Großes Kino Dallmeier im Hollywood-Film „Unknown Identity“


Wer würde nicht gerne einmal in einem großen Hollywood-Film mitspielen... Das Unternehmen Dallmeier hat es geschafft: Die Produkte des Regensburger Herstellers für Videoüberwachungstechnik sind derzeit im Kinofilm „Unknown Identity“ zu sehen.

„Unknown Identity“ ist ein packender Thriller im Stil der „Bourne“-Trilogie: Der Wissenschaftler Dr. Martin Harris erleidet bei einer Geschäftsreise nach Berlin einen schweren Autounfall. Als er nach vier Tagen aus dem Koma erwacht, ist nichts mehr wie vorher: Ein anderer Mann hat Harris’ Platz eingenommen, und nicht einmal seine Frau erkennt ihn wieder. Harris beginnt an seinem Verstand zu zweifeln, aber als er auch noch von einem gefährlichen Killer gejagt wird, ist er sich sicher, dass er Opfer einer Verschwörung ist. Zusammen mit der Taxifahrerin Gina, die ihn bei dem Unfall gerettet hat, kämpft Harris um sein altes Leben.

An der Seite hochkarätiger Hollywood-Stars wie Liam Neeson als Dr. Martin Harris und Diane Kruger als Taxifahrerin Gina ist auch ein Regensburger „Star“ zu sehen: Dallmeier. Mehrere Szenen des Films spielen in einer Sicherheitszentrale des Hotels Adlon. Um die Kulisse so realistisch wie möglich und interessant für das Bild zu gestalten, benötigte die Filmcrew modernste Technik: Kameras, Digitalrecorder, Bedienpulte und Monitore mit entsprechender Software – und wandte sich deshalb an das Unternehmen Dallmeier, das die entsprechenden Produkte zur Verfügung stellte.

Gedreht wurde von Januar bis April 2010 in Berlin, Potsdam und im Filmstudio Babelsberg unter dem Arbeitstitel „Unknown White Male“. Sales Manager Thomas Dallmeier und Marketingleiter Georg Martin von Dallmeier waren am Drehort, um zusammen mit Set Decorator Bernhard Henrich (Comedian Harmonists, Die Bourne Verschwörung, u.v.a.) die Kulissen des Security-Kontrollraums filmgerecht auszustatten. Gleich mehrere Szenen des Films spielen in diesem Security-Raum; entsprechend oft sind Produkte und Firmenlogo von Dallmeier zu sehen. Also, wer den Film noch nicht gesehen hat: Schnell anschauen und mitzählen, wie viele Dallmeier-Logos auf der Leinwand erscheinen!