17.12.2012

Höft & Wessel AG

Gut integriert mit xDF von Höft & Wessel

xDF Integration
Verständnis- und Integrationsprobleme gibt es nicht nur zwischen Menschen, sondern auch in der Elektronikwelt. Die neue Software-Plattform xDF von Höft & Wessel behebt Anschlusshindernisse zwischen verschiedenen Soft- und Hardwarekomponenten.

Dabei steht DF für „Development Framework“ und x als Platzhalter für diverse Programmiersprachen wie Java. Das Ziel ist, dem Kunden eine flexible Anbindung aller bestehenden Komponenten und damit eine freie Konfigurierbarkeit zu ermöglichen. Den ersten Einsatz hat xDF in Fahrkartenautomaten der belgischen Staatsbahn SNCB und in dem polnischen Projekt SKUP.

Die Software xDF liefert prinzipiell eindeutig definierte Schnittstellen zum Andocken von Hardware wie PIN-Pad oder Drucker. Gleichzeitig ist die Anbindung an bestehende Backofficesysteme machbar. Der Kunde wählt also, was individuell am besten passt: Er kann mit xDF die Automaten einfach und schnell in seine Systemumgebung integrieren.

Neben einem Vier-Bahnen-Drucker und einer effektiven, schnellen Münzverarbeitung stellt xDF eine weitere wesentliche Neuerung im weiterentwickelten stationären Fahrkartenautomaten von Höft & Wessel dar.