19.03.2014

 

"Der deutsche Außenhandel hat einen guten Start in das laufende Jahr hingelegt. Die Auftragseingänge hatten bereits darauf hingedeutet und stimmen auch für die kommenden Monate zuversichtlich." Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), zu den vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten aktuellen Außenhandelszahlen.

Insgesamt wurden im Januar 2014 Waren im Wert von 88,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 74,6 Milliarden Euro importiert. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die deutschen Ausfuhren um 2,9 Prozent und die Einfuhren um 1,5 Prozent.

"Es mehren sich die Hinweise auf eine Erholung der Eurozone. Wobei unsere Importe von dort noch stärker gestiegen sind als unsere Ausfuhren dorthin. Deutschland unterstreicht damit seine Rolle als Wachstumslokomotive für die Eurozone", so BGA-Präsident abschließend.

Quelle: BGA