18/04/2011

Höft & Wessel AG

Höft & Wessel mit neuem kompakten Fahrkartenautomaten auf Erfolgskurs in Großbritannien


Almex UK beliefert Merseytravel/Liverpool mit stationärem Ticketingsystem

Die Höft & Wessel-Gruppe hat einen Auftrag für stationäre Fahrkartenautomaten von Merseytravel, dem Nahverkehrsunternehmen für die Stadtregion von Liverpool, gewonnen. Das Verkehrsunternehmen entschied sich für das neue kompakte Modell almex.midi. Die Automaten werden an den Fährstationen, dem Flughafen Liverpool sowie anderen Verkehrsknotenpunkten der Region installiert und sind Bestandteil der integrierten Ticketinglösung für die Fahrgäste des Verkehrsnetzes von Merseyside.

Über einen Touchscreen können die neuen kompakten Automaten, die nur 68 cm breit sind, einfach und intuitiv vom Fahrgast bedient werden. Die neue Ticketinglösung unterstützt alle modernen Zahlungsarten, darunter auch kontaktlose SmartCards nach dem ITSO-Standard. Anleitungen in Blindenschrift und mit LED-Beleuchtung tragen zum Komfort für die Fahrgäste des öffentlichen Personenverkehrs bei.

Die Automaten vom Typ almex.midi werden sowohl die konventionellen in Großbritannien vermarkteten SmartCards als auch Karten des neuen regionalen, für das Geschäftsgebiet von Merseytravel geplanten ITSO-SmartCard-Projekts akzeptieren, bei dem auch bald die nach dem ITSO-Standard arbeitenden elektronischen Bus-Bordrechner mit Ticketfunktionen von Almex zum Einsatz kommen.

Die Marke Almex gibt es bereits seit mehreren Jahrzehnten in Großbritannien.
Dieser Auftrag bestätigt einmal mehr die Führungsposition von Almex in UK als Anbieter von Ticketingsystemen für Busse und Bahnen sowie stationären Fahrscheinautomaten im Außenbereich.

Liverpool bildet den kulturellen und wirtschaftlichen Mittelpunkt der Region Merseyside und wurde jüngst zur Europäischen Kulturhauptstadt ernannt. Der Fluss Mersey hat seine breiteste Ausdehnung dort, wo er durch die Beatles-Stadt Liverpool und dann in die Irische See fließt. Er ist wirklich so breit, dass die von der öffentlichen Personenverkehrsgesellschaft Merseytravel betriebenen Fähren ihn jeden Tag mehr als 100 Mal überqueren, um dem Mobilitätsanspruch ihrer Fahrgäste gerecht zu werden.

Die durch das Lied von Gerry and The Pacemakers verewigte "Fähre über den Mersey" kostete im Jahr 1957 einen halben Penny. Heute muss man für einen Einzelfahrschein ca. GBP 1,50 (etwa EUR 1,80) bezahlen. Bald werden die Kunden auch kein Bargeld mehr benötigen, wenn sie den Fluss überqueren wollen, da der neue almex.midi auch Zahlungen per Chip und Pin und in naher Zukunft sogar die Nutzung des regionalen SmartCard-Systems von Merseytravel akzeptiert. Aber auch an die traditionellen Nutzer mit Münzen und Geldscheinen wurde gedacht.

In Großbritannien hat Almex Tausende vom Fahrer zu bedienende Ticketingsysteme ausgeliefert, fast alle nach dem ITSO-Standard. In Europa gehört der Geschäftsbereich Almex zu den führenden Herstellern von Ticketing- und Telematiksystemen für den öffentlichen Personenverkehr und von Check-in- Lösungen für die Luftfahrtbranche. Neuerdings bietet Almex auch mobile GSM-Rail- Kommunikationssysteme für den Rangier- und Baubetrieb an.

Informationen unverbindlich vom Anbieter anfordern!