04.03.2017

HOMAPAL GmbH

Homapal & Formica: Premium-Schichtstoffe aus einer Hand

Zur Euroshop 2017 kommuniziert Homapal auf seinem 120 Quadrat­meter großen Stand in Halle 10 / F60 die Zugehörigkeit zur Formica Unternehmensgruppe. Die Metall- und Speziallaminate aus Herzberg am Harz stehen im Mittelpunkt der Präsentation, aber auch die Tatsa­che, dass das Unternehmen im Besitz der Exklusivrechte für den Ver­trieb der Formica-Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist. Sie bereichern das Angebot um eine große Farbvielfalt, ein breites Spektrum an Holzdekoren, die brandneue Türenexpresskollek­tion sowie die Antifingerprint-Oberfläche „Infiniti“. Der gemeinsame Auftritt zur Weltleitmesse des Ladenbaus rückt die Vorteile für die Kunden in den Fokus. 

Objektplaner und Ladenbauer denken ganzheitlich. Umso größer stellt sich das Spektrum an Oberflächen und Designs dar, das die individuelle Planung erfordert. Wo Hersteller wie Homapal und Formica gut mitei­nander kooperieren, können sie der erforderlichen Vielfalt begegnen. Über das Zentrallager von Homapal in Herzberg lassen sich die Materia­lien beider Herstellern in einer Bestellung miteinander kombinieren. Oft werden Möbelfronten und Wanddekore zum Beispiel von Homapal ge­braucht, Arbeitsflächen von Formica.  Kunden profitieren doppelt: Min­destbestellmengen sind schneller erreicht, und es lassen sich Kosten bei Fracht und Verpackung sparen.

Auch aufeinander abgestimmte Marketingmaterialien, wie die Übersicht über die Türenexpresskollektion, zeigen zur Euroshop deutlich nach außen, dass Homapal seinen Kunden in der D/A/CH-Region den Zugriff auf die Produkte beider renommierter HPL-Hersteller vereinfachen will.

Ausstellerdatenblatt