21/02/2011

IGEL Technology GmbH

IGEL schließt Kooperationsvertrag mit NCP

IGEL Technology, einer der weltweit führenden Thin Client-Anbieter und NCP, führender Anbieter von Remote Access Komplettlösungen, haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Ab sofort beinhalten die IGEL Universal Desktop Thin Clients mit den beiden Betriebssystemen IGEL Linux (LX) und Microsoft® Windows® Embedded Standard (ES) den universellen IPsec VPN Client von NCP. IGEL leistet damit erneut einen Beitrag zum sicheren Datenaustausch in zentralen IT-Umgebungen. Passend zum anbieterunabhängigen Universal Desktop-Konzept von IGEL, ist der NCP-Client zu IPsec VPN Gateways fast aller Hersteller kompatibel, darunter Juniper, Check Point, Lancom, Funkwerk, Astaro, Cisco, Netgear oder SonicWALL.


Ab sofort beinhalten alle IGEL-Lösungen mit der Bezeichnung „LX“ und „ES“ den NCP Secure Entry Client in den Firmware-Paketen „Standard“ und „Advanced“. Das gilt sowohl für die Universal Desktop Thin Clients als auch für die Konvertierungssoftware IGEL Universal Desktop Converter (UDC). Mit dessen Hilfe lassen sich PCs und Thin Clients diverser anderer Hersteller als logische IGEL Thin Clients standardisieren und effizient mit Hilfe der im Lieferumfang enthaltenen IGEL Universal Management Suite (UMS) zentral verwalten und administrieren.


Die Partnerschaft von IGEL und NCP resultiert aus konkreten Kundenprojekten. NCP Secure Clients und VPN Server gestatten die Integration in nahezu jede IT-Umgebung. Unter Verwendung des NCP Secure Entry Clients werden Daten nicht nur sicher und zuverlässig, sondern auch performant und wirtschaftlich zwischen VPN Client und zentralem VPN Gateway übertragen. Mit den VPN-Lösungen von NCP können stationäre und mobile Telearbeitsplätze von beliebigen Standorten weltweit über alle öffentlichen Netze sowie dem Internet auf das Firmennetz zugreifen.

Die NCP Secure Entry Client Suite bietet als „One Click Solution“ neben dem eigentlichen VPN-Client und einer intuitiven grafischen Benutzeroberfläche zusätzliche Funktionen, wie beispielsweise eine dynamische Personal Firewall und einen Dialer.

„Die Kooperation mit NCP bedeutet einen weiteren Mehrwert für unsere Universal Desktop Thin Clients, die nun eine VPN-Funktionalität im Sinne einer Out-of-the-Box-Lösung bieten“, erklärt Florian Spatz, Product Marketing Manager bei IGEL. „Die Nachfragen unserer Kunden belegen die Qualität der NCP-Lösungen, die wir von nun an mit unseren führenden Betriebssystemen unterstützen.“

„IGEL Universal Desktop Thin Clients und NCP VPN Clients ergänzen sich in idealer Weise“, kommentiert Peter Söll, Geschäftsführer der NCP engineering GmbH. „Die gemeinsame Lösung erfüllt alle Remote Access-Anforderungen einer zeitgemäßen, externen Unternehmenskommunikation.“