04/02/2014

Mettler-Toledo GmbH

METTLER TOLEDO fokussiert auf Nachhaltigkeit und effiziente Servicekonzepte für den LEH

Nachhaltigkeit, Service und mehr Lebensmittelsicherheit als Fokusthemen von METTLER TOLEDO auf der EuroShop

Gießen, 04. Februar 2014 – METTLER TOLEDO unterstützt den Lebensmitteleinzelhandel dabei, in Frischeabteilungen effiziente, nachhaltige und richtliniengemäße Prozesse zu implementieren. Auf der EuroShop 2014 (16. bis 20. Februar, Düsseldorf, Halle 6, Stand E75) stellt METTLER TOLEDO hierzu innovative Service- und Beratungsleistungen vor, informiert über aktuelle Deklarationsvorgaben und präsentiert sein Angebot an nachhaltigen Consumables und Wägelösungen.


„In den Märkten vor Ort effizienter wirtschaften und gleichzeitig den Nachhaltigkeitsgedanken überzeugend vorleben – vor dieser doppelten Herausforderung stehen heute viele Einzelhändler“, berichtet Uwe Kriese, Business Area Manager Retail, Region Central Europe bei METTLER TOLEDO. „Auf der EuroShop 2014 fokussieren wir daher gezielt auf unsere Serviceleistungen für eine weiter erhöhte Verfügbarkeit der Wägetechnik und stellen Produkte in den Mittelpunkt, welche bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele helfen.“ METTLER TOLEDO löst das Nachhaltigkeitsversprechen konsequent auch bei der Gestaltung seines EuroShop-Messeauftritts ein: Der über 200 Quadratmeter große Stand ist zertifiziert Klimaneutral nach dem CO2OL-Programm.


Labeling Green: Etiketten mit Signalwirkung


Nachhaltigkeit ist heute ein entscheidender Faktor zur Wettbewerbsdifferenzierung. Mit Labeling Green-Etiketten von METTLER TOLEDO setzen Einzelhändler sichtbare Zeichen für mehr Nachhaltigkeit. Als eine der ersten Consumables-Lösungen auf dem Markt kommt Labeling Green zu 100 Prozent ohne Phenole aus. Gesundheitliche Risiken für Angestellte und Kundschaft sind von vornherein ausgeschlossen. Das neuartige Trägermaterial aus Polypropylen sorgt dafür, dass kein Papierstaub mehr entsteht, der die Druckeinheit der Waage verschmutzt. Auf jede Labeling Green-Rolle passen zudem 30 Prozent mehr Etiketten – für weniger Betriebsunterbrechungen durch Rollenwechsel.


METTLER TOLEDO bietet neben Labeling Green ein umfassendes Angebot an Consumables von Linerless über Bonrollen bis hin zu transparenten Etiketten. Alle Produkte sind konform mit der EU-Verordnung 10/2011 für Kunststoffe im Lebensmittelkontakt.


Wägetechnik: CO2-Fußabdruck reduzieren


Wägetechnik der UC Evo Line von METTLER TOLEDO ist durchgehend mit besonders energiesparenden Komponenten ausgestattet. Mit dem Einsatz der Waagen bringen LEH-Retailer ihre Nachhaltigkeitsbilanz voran und reduzieren die laufenden Kosten im Markt. Dafür sorgen ein lüfterloser Kühlmechanismus, intelligente Energiesparmodi, stromsparende Farbdisplays in LED-Backlight-Technologie und neueste Dual Core-Prozessoren für mehr Leistung bei reduziertem Energieverbrauch.


Service: Für optimale Verfügbarkeit


Serviceleistungen von METTLER TOLEDO unterstützen den Einzelhandel dabei, die Verfügbarkeit der Wägetechnik vor Ort zu sichern. Optimierte Service- und Wartungsprozesse tragen zu einem nachhaltigeren Einsatz der Geräte bei und stellen einen langfristigen Investitionsschutz sicher. Die Netzwerkkonnektivität moderner Waagen erlaubt es, viele Aufgaben zur Wartung und regelmäßigen Pflege über die Datenverbindung zu erledigen. METTLER TOLEDO bietet hierzu seine InTouchSM Remote Services an. Die Remote Services reduzieren Vor-Ort-Termine und sichern kürzere Reaktionszeiten bei gleichzeitig verbesserter C02-Bilanz in der Wartung.


Maßgeschneiderte Servicekonzepte


LEH-Retailer haben die Möglichkeit, sich aus dem umfassenden Serviceangebot von METTLER TOLEDO ihr individuelles Konzept zusammenzustellen. Am Stand auf der EuroShop informieren erfahrene Mitarbeiter des METTLER TOLEDO Serviceteams über alle Dienstleistungen und stellen die zentralen Servicekategorien von METTLER TOLEDO vor:



  • Uptime – Support & Reparatur

  • Performance – Wartung & Optimierung

  • Compliance – Qualitätssicherung & Zertifizierung

  • Expertise – Weiterbildung & Training


Die Experten am Stand geben zudem Auskunft zu Maßnahmen für mehr Lebensmittelsicherheit entlang der gesamten Prozesskette. Sie zeigen auf, wie Einzelhandelsunternehmen die EU-Verordnung 1169/2011 zur Lebensmittelkennzeichnung und die neuen Vorschriften zur digitalen Kassenarchivierung in ihren Filialen gesetzeskonform umsetzen.