03.07.2013

MICROS-Retail

MICROS übernimmt IT-Service beim Schuhfilialisten Görtz

MICROS, einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen IT-Lösungen für Hotellerie, Gastronomie und Handel, übernimmt für Görtz, einen der größten Schuheinzelhändler Europas, den kompletten Service für die IT-Hardware, von den Kassen bis zum Backoffice.

Mit rund 3.700 Beschäftigten und 240 Filialen ist die Ludwig Görtz GmbH einer der größten Schuheinzelhändler Europas. Das Unternehmen betreibt in seinen Filialen IBM-Kassen und -Kiosksysteme, Kartenzahlungsterminals von Thales, Signature Pads von WACOM, Etikettendrucker von Sato sowie in seiner Zentrale IBM-Server und die Backoffice-Systeme.

MICROS übernimmt nun die komplette Wartung dieser Hardware-Systeme und sorgt bei Störungen für die vollständige Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft der Hardware. Der Service umfasst alle Dienstleistungen, die Ersatzteilbeschaffung, anfallende Reparaturen und die Logistik.

Die Annahme von Störungen erfolgt per Telefon, Mail oder Internet von Montag bis Samstag zu den üblichen Bürozeiten. Görtz qualifiziert die Störungsmeldungen vor und übergibt sie an MICROS, sofern die entsprechenden Störungen weder telefonisch noch per Remote-Service gelöst werden konnten. Darüber hinaus stellt MICROS Görtz einen Servicemanager als zentralen Ansprechpartner zur Verfügung, der für die Serviceoptimierung und Eskalationen sowie für die Erstellung von Reviews, Auswertungen und die Durchführung von Workshops zuständig ist.

Des Weiteren übernimmt MICROS bei Görtz unter anderem folgende Leistungen:

- Installation, Deinstallation und Umbau von Systemen bei Filialeröffnungen oder -schließungen

- Auftragsbezogene Zusammenstellung der Geräte mit Aufbau und Anschließen

- Installation der Software und filialbezogene Konfigurationen, Inbetriebnahme und Test der Systeme

Görtz hat sich für MICROS als Service-Partner entschieden, da der IT-Experte ein modulares und skalierbares Servicekonzept anbietet, das Görtz hohe Flexibilität und signifikante Einsparungen ermöglicht. Auf Grund des Multi-Vendor-Know-hows bei MICROS kann Görtz alle gängigen IT-Systeme mit einem einheitlichen Konzept warten lassen. Zudem fallen keine Investitions- oder Initialisierungskosten an, die Fixkosten sind gering, denn MICROS kann ein günstiges, transparentes und monatlich fest kalkulierbares Kostenmodell anbieten.

"Für uns war es wichtig, einen Partner zu finden, der uns eine maßgeschneiderte, auf unsere individuellen Bedürfnisse abgestimmte Lösung bereitstellen kann", erklärt Christoph Fülscher, Bereichsleiter IT der Ludwig Görtz GmbH. "Mit MICROS können wir Anforderungen wie Late Night Shopping oder einen Wochenendbetrieb abdecken. Hier zeigt sich, dass MICROS als mittelständisches Unternehmen mit uns auf einer Ebene agiert."