22/02/2017

Checkpoint Systems International GmbH

Meto wieder eigenständig und mit neuen Aktivitäten

Nach Übernahme durch CCL Industries Inc. wurde die bisherige Organisation in die METO International GmbH überführt. Neupositionierung und Erweiterung des Produktportfolios um Barcode- und EM-Etiketten sollen Meto weiter stärken und Wachstum generieren.

Hirschhorn. Meto, Erfinder des Handauszeichners und einer der führenden Anbieter von Aus- und Kennzeichnungs- sowie Verkaufsförderungslösungen für den Handel, ist wieder als eigene Gesellschaft am Markt aktiv.

Mehr als 15 Jahre wurde Meto als Marke und Division unter dem Dach von Checkpoint Systems geführt. Nachdem diese im vergangenen Jahr von CCL Industries, dem weltweit führenden Anbieter von Etiketten- und Verpackungslösungen, übernommen wurde, erhält Meto innerhalb des CCL-Konzerns wieder mehr Eigenständigkeit und wurde daher zum Jahresende 2016 in eine eigenständige Gesellschaft überführt. Dafür wurde die Checkpoint Systems International GmbH in Meto International GmbH umbenannt.

Die Checkpoint Systems GmbH als Anbieter von RF- und RFID- basierten Warenverfügbarkeitslösungen für den Handel ist hiervon nicht betroffen und besteht unverändert weiter.

„Mit der Ausgliederung aus dem Checkpoint-Unternehmensverbund erhält Meto als starke Traditionsmarke im deutschsprachigen Einzelhandel wieder mehr Eigenständigkeit, um flexibel, schnell und kundenorientiert am Markt agieren zu können“, erklärt Peter Sperl, der neue Geschäftsführer der Meto International GmbH. „Wir planen für die nächsten drei Jahre größere Investitionen in neue Produkte, neue Produktionsanlagen, in die Logistik und in den Standort Hirschhorn am Neckar, um langfristig die Attraktivität und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu sichern.“

Neue Etikettenlösungen ergänzen Portfolio

Unter dem neuen Claim „Your Retail Label Expert“ wird Meto sein Produktportfolio für die Zukunft gezielt ausbauen und dem Handel ein erweitertes Sortiment an Etikettenlösungen anbieten. „Durch die Zugehörigkeit zum CCL-Konzern haben wir Zugriff auf neue Technologien und Materialien für die Etikettenherstellung, um die Wünsche unser Handelskunden in Zukunft noch besser erfüllen zu können“, so Peter Sperl. „Damit runden wir unser bewährtes Programm an Lösungen zur Aus- und Kennzeichnung sowie Verkaufsförderung ab und werden ein noch attraktiverer Partner für den Handel“.

Eine Neuerung ist die Einführung von Meto Barcode-Etiketten im zweiten Quartal dieses Jahres. Diese neue Produktlinie wurde speziell für den Einsatz auf allen gängigen Thermodirekt- und Thermotransfer-Druckern im Handel entwickelt und bietet eine hervorragende Performance zu sehr guten Konditionen.

Zusätzlich können ab sofort direkt bei Meto elektromagnetische (EM) Warensicherungsetiketten bezogen werden. Meto besitzt eine langjährige Erfahrung in der Herstellung hochwertiger EM-Etiketten und wird diese bewährte und kostengünstige Technologie zur Warensicherung gezielt am Markt ausbauen, indem ab sofort auch der Vertrieb direkt übernommen wird (erfolgte bisher über die Checkpoint-Vertriebsniederlassungen).

Auf der EuroShop 2017 in Düsseldorf (5. bis 9. März 2017) wird Meto sein erweitertes Portfolio als „Your Retail Label Expert“ in Halle 3, Stand H 51 dem Handel präsentieren.


Über METO
Die METO International GmbH ist ein weltweit führender Anbieter von Aus- und Kennzeichnungslösungen für den Handel und dessen Lieferkette. METO entwickelt, produziert und vertreibt eine Vielzahl an Etikettenlösungen. Das Portfolio umfasst u. a. Preis- und Werbeetiketten, Etiketten zur Kennzeichnung nach Lebensmittelrecht (LMIV) und HACCP-Richtlinien, Barcode-Etiketten sowie EM-Warensicherungsetiketten. Ergänzend bietet METO kosteneffiziente Lösungen zur Frischwarenauszeichnung, Befestigungslösungen zur elektronischen Preisauszeichnung sowie Verkaufsförderungslösungen an.

Viele der von METO entwickelten Auszeichnungs- und Absatzförderungslösungen gehören heute zum Standard im Handel. Dazu zählen der erste Handauszeichner (1959), das Wellenrandetikett mit Sicherheitsschnitt (1968) sowie verschiedener Preiskassetten und -displays.

METO wurde 1918 von Adolf Metzger und Oskar Kind in Köln gegründet. Seit 2016 gehört METO zu CCL Industries Inc., ein Marktführer für Etiketten- und Verpackungslösungen für Unternehmen und Verbraucher und wird dort als eigenständige Gesellschaft in der CCL-Sparte Avery geführt. Sitz der europäischen METO-Zentrale, Produktion und Lager ist Hirschhorn am Neckar.

Ausstellerdatenblatt