Nachhaltigkeit im Handel

Leuchttürme und kleine Schritte zu mehr Nachhaltigkeit im Handel

Quelle: tegut
Green-IT, Grüne Supermärkte, Grüne Produkte – grün ist „in“ auf der EuroShop. Der Handel hat den Trend zum nachhaltigen Wirtschaften erkannt. Wer die natürlichen Ressourcen schont, kann etwas fürs eigene Image tun. Doch Vieles wird erst gemacht, wenn es sich auch rechnet. Teilweise muss der Handel erst einmal kräftig investieren. Was ist Show, was ist wirklich nachhaltig?

EuroShop-Interview mit Dr. Oliver Blank, Leiter Marketing und internationaler Vertrieb, Aichinger

Quelle: Aichinger
Aichinger aus Wendelstein bei Nürnberg sieht sich selbst als Europas führendes Unternehmen im Bereich Food-Einrichtungskonzepte, Ladenbau und Profiküchen. Die Unternehmensgruppe realisiert jährlich über 1.500 Einrichtungsprojekte und fertigt komplett „Made in Germany“ in zwei Werken mit 26.000 m² Produktionsfläche. Dr. Oliver Blank meint: Warenfülle war gestern, heute zählt das Einkaufserlebnis. Ein Laden muss gut aussehen und funktionieren.

Interview mit Kai Falk, Geschäftsführer Kommunikation und Nachhaltigkeit beim Einzelhandelsverband HDE

Quelle: HDE
Nachhaltigkeit ist nach Ansicht von Kai Falk zum Wettbewerbsfaktor im Handel geworden. Deshalb investieren die Unternehmen in energiesparende Maßnahmen in Lieferkette, Ladengeschäften und Sortimenten. Beim Ladenbau setzen sie nach Einschätzung des HDE-Sprechers in erster Linie auf Energiesparmaßnahmen.