03.02.2012

NCR GmbH

Nassauische Sparkasse entscheidet sich für Managed Services und SB-Technologie von NCR


Sparkasse ersetzt über 530 SB-Systeme von Drittanbietern mit NCR Geldautomaten, Cash Recycling Systemen und Kontoserviceterminals

Die Nassauische Sparkasse (Naspa) mit Sitz in Wiesbaden hat sich zur Modernisierung ihrer SB-Infrastruktur für Technologie und Managed Services von NCR entschieden. Der Austausch von über 530 Systemen sowie die Betreuung durch NCR versetzt die Sparkasse in die Lage, ihre Kundenbetreuung weiter zu verbessern sowie die Verfügbarkeit ihres SB-Netzwerks zu erhöhen.

Die Nassauische Sparkasse bedient mit rund 147 Finanz- und Service-Centern knapp 430.000 Kunden. Mit einer Bilanzsumme von 11,8 Milliarden Euro* rangiert sie als siebtgrößte Sparkasse in Deutschland. NCR wird das Filial- und SB-Netzwerk der Sparkasse ausstatten und damit bestehende Hardware von Drittanbietern nahezu komplett ersetzen. Aktuell werden rund 160 neue NCR SelfServ Geldautomaten und Recyclingsysteme sowie knapp 100 automatische Kassentresore (AKTs) installiert. In einem zweiten Schritt werden dann rund 280 Service-Terminals ersetzt. Neben der umfassenden Hardware-Erneuerung nimmt die Naspa Managed Services von NCR in Anspruch. Dies umfasst die komplette Wartung inklusive einer proaktiven Überwachung und Analyse des SB-Netzwerks bis hin zum Cash Management und Geldver- und -entsorgung von SB-Systemen und Filialen.

„Die umfassende Modernisierung unserer SB-Landschaft bildet die Basis für einen verbesserten Kundenservice“, so Heiko Raisch, Leiter Dienstleistersteuerung bei der Nassauischen Sparkasse und verantwortlich für die Vorstudie. „Neben neuer Hardware setzen wir mit dem Outsourcing von Managed Services an NCR künftig auf einen erfahrenen Partner, um alle Leistungen aus einer Hand zu erhalten. Die enge Zusammenarbeit mit NCR hat sich bereits in der Konzeptionsphase bewährt – hierbei stand uns das Unternehmen in unterschiedlichsten Belangen von der Technologie über die Kundenansprache bis hin zur Filialausstattung beratend zur Seite.“

Über die anwenderfreundlichen Funktionen hinaus bieten die NCR SelfServ Systeme Hochverfügbarkeit und eine Vielzahl an hilfreichen Management-und Sicherheitsfunktionen. Dank der integrierten „Selbstheilungs-Technologie“ fahren beispielsweise die Geldautomaten bei Störungen ganz automatisch wieder hoch und verringern die Recovery-Zeit von 2-3 Stunden auf lediglich 15 Minuten. Über das integrierte Grafikbedienfeld lassen sich Routinewartungsaufgaben schnell und effektiv vornehmen.

Die Geldautomaten können nach den Bedürfnissen jeder einzelnen Filiale mit Ein- und/oder Ausgabe-Modulen versehen werden – als Geldautomaten mit erhöhtem Auszahlungsvolumen oder als SB-Terminal für Ein- und Auszahlungen inklusive Cash Recycling. Auch die nachträgliche Anpassung an veränderte Standortbedingungen ist problemlos möglich.

„Wir freuen uns sehr, dass die Naspa sowohl für den Hardware Refresh als auch bei der Betreuung ihres SB-Angebots auf Technologie und Know-how von NCR vertraut“, so Wolfgang Kneilmann, Managing Director Central and Eastern Europe von NCR. „Durch das Outsourcing von Managed Services unterstützen wir die Naspa dabei, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, dieses weiterzuentwickeln und ihre Kostenstrukturen zu verbessern.“

Nach Angaben der Gartner Group ist NCR einer der zehn größten globalen IT-Service Anbieter und verwaltet beziehungsweise wartet mehr als zwei Millionen Kundensysteme für Hunderte von Unternehmen weltweit. NCR unterstützt 19 der 20 weltweit führenden Banken, 17 der Top 20 Einzelhändler, sieben der zehn größten Telekommunikationsfirmen und vier der Top fünf Fluggesellschaften.