04.03.2017

HOMAPAL GmbH

Natur, die man sieht und fühlt - Homapal schafft mit Echtholzfurnieren authentische Oberflächen

Zur Euroshop 2017 in Düsseldorf zeigt Homapal, wie die ursprüngliche Natürlichkeit von Holz ihren besonderen Charme im modernen Laden- und Innenausbau verbreiten kann. Eine neue Lagerkollektion umfasst zehn Echthölzer, in Schichtstoff verpresste Furniere, am Markt besser bekannt als „reconstituted veneer“. Eine Bestellkollektion mit 17 mo­dernen Hölzern erweitert das Sortiment. Das Gesamtprogramm der Hölzer orientiert sich an aktuellen Trends und deckt die vielfältigen Holztöne der Natur ab.

Für seine exklusiven Holzlaminate nutzt Homapal Schichtfurniere, also Naturprodukte mit den für den Werkstoff Holz typischen Eigenschaften. Dazu werden Schälfurniere aus Pappel-, Koto- und Ayous-Hölzern teil­weise gefärbt, in Schichten neu zusammengefügt und zu einem Block verpresst. Aus diesem Block werden die Furniere gemessert. Homapal verpresst die Messerfurniere zu Laminaten, beschichtet die Oberfläche mit Melaminharz und versieht das Produkt mit einer Schutzfolie. Fur­nierbilder weichen so von Platte zu Platte nur geringfügig voneinander ab.

Das Herstellungsverfahren erlaubt es, gängige, aber auch exotische Holzarten nachzustellen. Das schont wertvolle Ressourcen, ohne dass auf ausgefallene Dekore verzichtet werden muss. Alle von Homapal verwendeten Hölzer stammen aus nachhaltig bewirtschafteten Anbauflächen.

Authentische Strukturen und eine große Farbvielfalt zeichnen die Ober­flächen der Holz-Kollektion aus. Kombinationen aus glatten und struktu­rierten Oberflächen erzeugen natürliche und harmonische Stimmungen. Homapal liefert seine Holz-Laminate auf Anfrage in IMO-Qualität, also mit spezieller Eignung für den Schiffsbau, in FSC-Mix-Qualität oder ge­mäß DIN EN 13501-1:2010-01. Das eph Entwicklungs- und Prüflabor Holztechnologie, Dresden, bescheinigt Formaldehydfreiheit nach DIN EN 717-1.

Ausstellerdatenblatt