08.02.2011

TOSHIBA TEC Corporation

Neue POS-Terminals von TOSHIBA TEC bei SPAR in Großbritannien

Box Technologies, der Vertriebspartner von TOSHIBA TEC in Großbritannien, ist von der SPAR Vertriebsgesellschaft Capper beauftragt, die Kassenzone in 400 Filialen zu modernisieren. Als POS-Terminal installiert Capper in seinen Convenience Stores das modulare Kassensystem Toshiba WILLPOS B10. Box Technologies ist mit einem neuen Rahmenvertrag der bevorzugte Hardware-Lieferant von SPAR in Großbritannien.
60 Filialen von Capper sind bereits auf die neue Kassenlösung mit dem Toshiba POS-Terminal sowie Scannern, Druckern und weiteren Peripheriegeräten umgerüstet. „Die Komplettlösung von Box Technologies ist ein überwältigender Erfolg“, sagt Mike Harris, der für die Kassensysteme verantwortliche Manager bei Capper. „Mitarbeiter aus Filialen, die wir noch nicht umgerüstet haben, fragen bereits bei uns nach, wann sie die neue Kassenlösung erhalten werden. Der Grund dafür ist, dass sie nicht nur ansprechend aussieht, sondern vor allem ihre einfache und intuitive Bedienbarkeit. Dank der Zuverlässigkeit können wir auch unsere Kosten für die Wartung reduzieren.“
„Die Kunden von Convenience Stores erwarten, dass sie ihren Einkauf möglichst schnell, einfach und angenehm erledigen können“, ergänzt Dave Dooley, Sales & Marketing Director bei Box Technologies. „Capper forderte uns daher auf, eine optisch ansprechende Komplettlösung anzubieten, die sowohl den Kunden als auch den Mitarbeitern eine hohe Effizienz ermöglicht.“
TOSHIBA TEC zeigt das Kassensystem WILLPOS B10 auf der EuroShop in Düsseldorf an seinem Messestand in Halle 6, Stand A79.