14.02.2014

Pfleiderer Holzwerkstoffe GmbH

Neue Strukturen in der Objektberatung: Pfleiderer baut seine Kompetenz konsequent aus

Auf der Messe EuroShop von 16. bis 20. Februar 2014 in Düsseldorf stellt Pfleiderer erstmals seine neue, in Deutschland flächendeckende Objektberatung vor. Um Kunden künftig noch individueller beraten zu können, konzentriert sich der Holzwerkstoffhersteller innerhalb seiner Vertriebssparte Objekt in einer Matrixorganisation auf vier Hauptsegmente mit Spezialisten: In den Bereichen Retail, Health & Care, Beherbergung und Ausstellungsflächen sind die Kompetenzen der Objektberater branchenbezogen gebündelt und damit optimal auf die Bedürfnisse von Architekten, Bauherren und Verarbeitern zugeschnitten. Sie bekommen dort – wenn Sie wollen – alles aus einer Hand: Vom Leichtbau über den Brandschutz bis hin zu besonders ökologischen Produkten. Passgenau für jedes Objekt. Darüber hinaus wird Pfleiderer zukünftig auch einen verstärkten Fokus auf das internationale Objektgeschäft in Kern- und Wachstumsmärkten legen.


„Das macht uns so schnell keiner nach“


„Dass sich die Kollegen optimal auskennen, wenn es um die Eigenschaften unserer Produkte geht, ist selbstverständlich“, stellt Stefan Brommler fest, der bei Pfleiderer für das Objektgeschäft verantwortlich ist: „Dass sie auch ein fundiertes Know-how in den verschiedenen Sparten mitbringen und wissen, worauf es beispielsweise bei Hotelbauten oder Arztpraxen besonders ankommt, macht ihnen so schnell keiner nach. Aus diesem Grund sind unsere Objektberater seit Jahren schon gesuchte Ansprechpartner für Architekten und Verarbeiter – nicht umsonst belegen unsere Produkte und Berater seit Jahren vordere Plätze bei den jährlich vergebenen Architects Partner Awards (APA Award).“ Mit der neuen Struktur im Objektgeschäft, die es den Kollegen erlaubt sich auf bestimmte Segmente zu konzentrieren, baut Pfleiderer seine Beratungskompetenz konsequent aus.


So wird sich ein Team aus Holzwerkstoffexperten künftig allein mit Retail-Objekten beschäftigen, beispielsweise mit Ladenbauprojekten von Modeketten, Nahversorgern, Parfümerien, Drogerien oder Systemgastronomie. Ein weiteres Team legt seinen Fokus auf Kliniken, Pflegeheime und Apothekenketten. Zum dritten Segment, der „Beherbergung“, zählen nicht nur Hotelketten weltweit, sondern auch der Schiffbau, für den Pfleiderer eine breite Palette an zertifizierten Spezialprodukten im Programm führt. Schließlich sollten Holzwerkstoffe auf hoher See möglichst leicht sein, feuchtebeständig und schwer entflammbar. Von Produkteigenschaften wie diesen profitieren aber auch andere Einsatzbereiche, beispielsweise Ausstellungsflächen wie Messen, Showrooms, TV-Studios oder Museen, die das vierte Segment im Pfleiderer-Objektgeschäft bilden.


Größtmögliche Gestaltungsspielräume im baulichen Brandschutz


Da die meisten dieser Objekte viel Publikumsverkehr anziehen, ist der bauliche Brandschutz ein heißes Thema – über alle Segmente hinweg. Architekten und Verarbeiter können sich daher auf die Kompetenz der Objektberater bei Pfleiderer verlassen. Mit ihrer Hilfe finden sie garantiert die richtigen Holzwerkstoffen für ihren baulichen Brandschutz. Dabei müssen sie nicht einmal befürchten, ihren Gestaltungsspielraum einzuschränken. Schließlich lassen sich die Brandschutzprodukte von Pfleiderer mit nahezu allen 180 Dekoren und zehn Strukturen aus der aktuellen Kollektion veredeln. Das entspricht rund 1800 Kombinationsmöglichkeiten und gilt übrigens für alle 16 Träger des Holzwerkstoffherstellers – auch für seine „Spezialitäten“: BalanceBoard, LivingBoard und MFP Hybrid, die sich im Objektgeschäft zunehmender Beliebtheit erfreuen.