28/04/2011

GFOS mbH

Neuerungen bei GFOS


Softwarehaus ernennt weiteren Prokuristen und macht Leistungsträger zu Gesellschafter

Bereits mit Wirkung vom 08.03.2011 erhielt Peter Blank im Hause GFOS Prokura. Der Bereichsleiter Organisation und Projektcontrolling ist bereits seit 12 Jahren im Unternehmen in unterschiedlichen Funktionen tätig. Nahezu sein gesamtes Berufsleben hat der gelernte Radio- und Fernsehtechniker im IT-Umfeld verbracht. Gestartet bei der Heinz-Nixdorf Computer AG war Blank danach in verantwortlicher Position bei einem Softwarehaus im Ruhrgebiet tätig bevor er zur GFOS kam. Blank kommt damit die Vertretung des Geschäftsführers Röhrig bei dessen Abwesenheit zu. „Wir setzen mit diesem Schritt in die Praxis um, was wir bereits seit langem praktizieren. Herr Blank nimmt verantwortungsvoll die Geschäfte der GFOS in meiner Abwesenheit wahr“, erläutert Burkhard Röhrig, Mehrheitsgesellschafter der GFOS diesen Schritt.

Zudem wurde auch der Kreis der am Unternehmen Beteiligten erweitert. Der erfolgreiche Vertriebsleiter Thomas Münster erwarb ebenso bereits im März eine zunächst stimmrechtslose Beteiligung vom derzeitigen Grundkapital an der GFOS mbH. Der Vollblutvertriebler Münster ist seit langen Jahren in der Branche aktiv und seit 2006 erfolgreich für die GFOS tätig. „Wir freuen uns, ihn als wichtigen Leistungsträger im Kreise der übrigen Gesellschafter aufzunehmen“, erläutert Röhrig zu diesem Schritt.
Die Beteiligung der wichtigen Leistungsträger ist Firmenpolitik im Hause des Essener Unternehmens. Durch einen derartigen Schritt, will man motivierte Mitarbeiter auf leistungsebene langfristig ans Haus binden und zugleich motivieren.