30.01.2014

Objectflor Art & Design Belags GmbH

Neues Logistikzentrum im Kölner Süden

Vom hochmodernen Logistikzentrum im Kölner Süden aus beliefert objectflor Zentraleuropa. Der Neubau wurde von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB ausgezeichnet.


Wenn das neue Logistikzentrum von objectflor in Kürze voll bestückt ist, dann werden 5,5 Millionen Quadratmeter Bodenbeläge dort lagern. Mit dieser hohen Lagerkapazität sorgt das Unternehmen europaweit für mehr Kundenservice durch kurze Lieferzeiten. Die meisten Dekore aus den verschiedenen Kollektionen stehen so in dem 18.600 Quadratmeter großen Neubau auf Abruf bereit. Mit der fortschreitenden Expansion von objectflor hätten die bisherigen Lagergebäude am Firmensitz in Köln-Rodenkirchen nicht mehr ausgereicht.


Deshalb entschied sich die Geschäftsführung des 1989 gegründeten und kontinuierlich gewachsenen Unternehmens, mit einem hochmodernen Gebäude an den zentralen Kölner Logistik-Standort Eifeltor zu gehen. Dort ist jetzt auch die Logistik-Abteilung von objectflor ansässig. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stehen in dem Gebäude rund 600 Quadratmeter Bürofläche zur Verfügung.


Mit „Gold“ ausgezeichnet
objectflor arbeitet bei diesem Projekt mit Prologis als führenden Eigentümer, Betreiber und Entwickler von Logistikimmobilien zusammen. Beiden Unternehmen war wichtig, das Logistikzentrum gemäß höchsten ökologischen Standards zu planen und zu bauen. Dafür erhielten Prologis und objectflor dann auch Ende 2012 ein Gold-zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB. Die Immobilie wurde mit schadstoffarmen Materialien und FSC-zertifizierten Holzwerkstoffen aus nachhaltiger Forstwirtschaft errichtet. Zudem verfügt das Gebäude über eine erhöhte Wärmedämmung und eine hocheffiziente Heizanlage mit Gas-Dunkelstrahlern. Eine versickerungsfähige Pflasterung vermindert versiegelte Außenflächen.