27.02.2012

NCR GmbH

Neues NCR Kassensystem lässt sich von Kunden und Mitarbeitern bedienen

Einzelhändler können NCR SelfServ Checkout Convertible jederzeit schnell von einer Selbstbedienungskasse auf eine mitarbeiterbediente Lösung umstellen und somit ihre Flexibilität, Produktivität und den Kundenservice erhöhen

Mit NCR SelfServ Checkout Convertible präsentiert NCR eine POS-Lösung, die erstmals sowohl als vollwertige Selbstbedienungskasse als auch als effiziente traditionelle, von Mitarbeitern bediente Kasse eingesetzt werden kann. Möglich wird diese flexible Umstellung durch ein schwenkbares Display und eine Spezialtastatur. Einzelhändler können damit ad hoc auf Warteschlangen reagieren und die Kundenzufriedenheit sowie die Produktivität ihrer Mitarbeiter erhöhen. Die neue Kassenlösung zeigt NCR in Europa erstmals auf der EuroCIS (28. Februar - 1. März 2012) am Stand E39 in Halle 9.

Kassierer und Kassiererinnen können in Zeiten, in denen wenig Betrieb in der Checkout Zone herrscht, die Kasse in den Selbstbedienungsmodus umstellen und sich anderen Aufgaben in der Filiale widmen. Somit stehen alle Kassen für die Kunden zur Verfügung und es entsteht nicht der Eindruck, dass Schlangen bei unbesetzten Kassenplätzen vom Händler in Kauf genommen werden; bei steigender Kundenfrequenz kommt es zudem seltener zu Schlangenbildung. Mit der neuen Lösung NCR SelfServ Checkout Convertible können Einzelhändler somit die Kapazitäten ihrer Mitarbeiter für Tätigkeiten an der Kasse oder innerhalb der Filiale besser auf das jeweilige Kundenaufkommen zuschneiden. Bei geringerem Andrang bedienen die Kunden die Kasse selbst; ihnen steht hierfür eine vollständige SB-Kasse zur Verfügung inklusive der gewohnten Sicherheitswaage, der einfachen Bedienung und der Möglichkeit, direkt in bar, mit Karte und persönlicher Geheimzahl (PIN) oder mit Gutscheinen zu bezahlen. In Stoßzeiten kommt ein Mitarbeiter an die Kasse und übernimmt die Kunden in einen Vollservice – und sorgt so für einen noch höheren Durchsatz.

„Einzelhändler legen heute größten Wert darauf, ihren Kunden ein erstklassiges Einkaufserlebnis zu bieten. Wartezeiten an den Kassen sind eine der Hauptursachen für Kundenunzufriedenheit“, so Stefan Clemens, Area Industry Leader Retail & Hospitality für die NCR GmbH. „Wenn Einzelhändler in der Kassenzone mehr Optionen bieten, verbessern sie den Service, steigern die Produktivität ihrer Mitarbeiter und erhöhen den Durchsatz.“

Mehr Funktionen für personalisierte SB-Kassen – NCR stellt auf der EuroCIS zudem neue Funktionen seiner Personalisierungssoftware vor, die Verbrauchern an SB-Kassen ein individuelles Einkaufserlebnis bietet. Die Inhalte auf dem Kassen-Display sind jetzt noch stärker auf die persönlichen Vorlieben und Einkaufsgewohnheiten der Kunden zugeschnitten. Damit können Einzelhändler Kampagnen effizienter verbreiten, die Zeit für die Bedienung der SB-Kassen verringern und so insgesamt die Kundenbindung stärken.

Verbraucher können ihre Wünsche für die Bedienung der SB-Kasse über das bestehende Treue-/Bonusprogramm des Händlers oder über eine spezielle Software definieren. Wenn der Kunde in das Ladengeschäft kommt und seine Kundenkarte oder sein mobiles Gerät an der SB-Kasse scannt, überträgt die Software die Informationen an diese Kasse, welche daraufhin die Benutzeroberfläche an die vom Kunden definierten Vorlieben anpasst. So erscheint zum Beispiel ein bevorzugtes Hintergrundbild oder der Kassenbon wird als digitale Quittung dem Kunden per E-Mail zugestellt. Darüber hinaus wird über diese Personalisierung der Checkout für den Kunden beschleunigt und somit die Kapazität für den Händler gesteigert. Dies wird durch eine Reihe individueller Voreinstellungen erreicht – zum Beispiel die gewünschte Sprache, eine persönliche Pickliste für Stück- und Wiegeartikel, die anhand vergangener Einkaufsgewohnheiten errechnet wird, oder auch durch eine ergonomischere Anordnung der Bildschirmelemente für Links- oder Rechtshändigkeit. Insgesamt wird so die Bedienung für Kunden noch einfacher und Warteschlangen und -zeiten werden weiter verkürzt.