Neues für den POS: Display-Highlights von der EuroCIS 2016

Ein Blick auf aktuelle Display-Lösungen im Rahmen der POPAI Awards

03/03/2016

Extra-groß, interaktiv und holographisch: Auf der EuroCIS wurden auch in diesem Jahr die fortschrittlichsten Displays für den POS vorgestellt, die um eine Auszeichnung bei den POPAI Awards buhlen. Wir haben die Highlights für Sie zusammengestellt. Die Preisverleihung wird auf der POPAI DACH Awards Gala im Juni stattfinden.
Foto: Aufsteller "Maggi" auf der EuroCIS 2016; © Jan Vogl/POPAI
Das Rezept im Topf: der digitale Rezeptfinder von Maggi. Eine der umfangreichsten Einreichungen in der Kategorie „Innovation“ ist das Regalsystem von PEGO SRS und gekartel für Maggi. Darin befinden sich zum einen die Produkte selbst, zum anderen ein Touch Screen mit Animationen und Produktempfehlungen, die sich der Kunde sofort ausdrucken lassen kann. Die Zettel mit Rezeptvorschlägen fallen in den unter dem Monitor integrierten Kochtopf. Ein sehr interaktives Kauferlebnis, das außerdem den Vorteil hat, dass die Inhalte von Maggi zentral über Datenfernübertragung gesteuert werden können. Der Einzelhändler muss das Regal dann nur passend bestücken.
Foto: Holoco auf der EuroCIS 2016; © Jan Vogl/POPAI
Keine Zukunftsmusik mehr: Hologramme für den POS für Sisley. Diese Bildprojektion ist ein absoluter Blickfang! Holoco hat dieses Display für Sisley Deutschland designt und hergestellt. Die holographische Visualisierungstechnik von Holoco ist in einem schwarzen Display integriert. Mit den 3D-Elementen, die mithilfe von Lichtbrechung erzeugt werden und die wirken, als schwebten sie frei im Raum, wird das Produkt – eine Creme – in Szene gesetzt. Die Hersteller prognostizieren eine Absatzsteigerung von bis zu 300 Prozent. Kategorie "Innovation".
Foto: Aufsteller Stabilo auf der EuroCIS 2016; © Jan Vogl/POPAI
Gut geklappt ist halb präsentiert: der Stabilo Präsentationskoffer. Der Koffer dient gleichzeitig als Display und als Verpackung für die neuesten Stifte. Sie werden übersichtlich präsentiert im kompakt gebauten und einfach zu transportierenden System, das sich leicht zusammenklappen lässt. Sogar kleine Testflächen zum Bemalen gibt es, die aus den vorderen Laschen gezogen werden können. Der Koffer wurde von Ritzi in der Kategorie "Papier, Büro, Schreibwaren und Services" für den Kunden Stabilo International designt und eingereicht. Sehr anschaulich!
Foto: Aufsteller Jack Daniels auf der EuroCIS 2016; &copy, Jan Vogl/POPAI
Am Weihnachtsbaume die Flaschen hängen: Jack Daniels auf dem Fass. Auch in der Kategorie "Getränke und Tabak" reichte The Display Company ein Projekt ein. Für die Brown-Forman Deutschland GmbH entstand das Jack-Daniels-Christmas-Display. Die Materialien Stahl, Holz und die Flaschen selbst bilden eine harmonische Einheit und sollen helfen, im Weihnachtsgeschäft den Abverkauf zu verdreifachen. Ansprechend arrangiert!
Foto: Aufsteller "Samsung Galaxy" auf der EuroCIS 2016; © Jan Vogl/POPAI
Kabelsalat adé: Das Flagship Terminal von Samsung. Möglichst viele Geräte ohne Kabelgewirr am POS darzustellen ist die Anforderung an dieses Projekt gewesen. In der Kategorie "Telekommunikation und Computer" tritt Entwickler Cheil Germany für Samsung Electronics an. In einer Bürstenfuge auf dem Tisch verschwinden die Kabel. Eine übersichtliche, ordentliche Lösung, die mehr Kunden anlocken und ihnen die Orientierung erleichtern soll. Gut vorstellbar!
Foto: Aufsteller "PRESTONE" auf der EuroCIS 2016; © Jan Vogl/POPAI
Gelb, groß und massiv: das PRESTONE-Mega-Display. Sie ist die große Variante der Frostschutz- und Kühlmittelflaschen, die sie beinhaltet. The Display Company entwickelte diese gelbe Riesenflasche. Man sieht es ihr nicht an, aber sie ist aus Holz gebaut. Stabil also allemal und mit viel Stauraum versehen. Der Designer ist Peter Turnwald, die Kategorie ist "Reisen, Freizeit und Automobil". Unübersehbar!
Foto: Aufsteller "Mojito" auf der EuroCIS 2016; © Jan Vogl/POPAI
Macht Durst auf mehr: Der Mojito-Truck von Pernod Ricard Deutschland. Das Vehikel aus Wellpappe hat schon für einige Furore gesorgt – auf einer Marketing-Tour durch deutsche Städte soll er den Mojito beliebter machen und seine Herstellung zeigen. Der Palettenmantel lässt sich an die Store-Größe anpassen – von 0,6 bis 4,2 Meter. Das Führerhaus wird separat davor platziert. Sombreros, Limetten und Minze sorgen für mexikanisches Flair. Eingereicht von der STI Group, designt von Dennis Schwab, Dirk Wolf und Thomas Wink für Pernod Ricard Deutschland. Kategorie "Shopper Marketing". Wirkt sehr einladend!
Foto: Aufsteller "Shopping Queen " auf der EuroCIS 2016; © Jan Vogl/POPAI
Leicht aufzubauen und extrem stabil: Das Shopping Queen Butterfly-Display. Über die Optik dieses Displays, designt von Peter Baringer und Christian Bock, ließe sich vielleicht streiten. Praktisch ist das Display der Piasten GmbH aber allemal. In Sekundenschnelle aufgestellt, bietet es auch für schwerere Lasten Platz, weil ein patentierter Displaysockel zusätzliche Stabilität bietet. Auch von der STI Group entwickelt, präsentiert es Schokolade und Pralinen zur passenden Shopping-Queen TV-Sendung. Kategorie "Innovation".
Foto: Aufsteller "Avène" auf der EuroCIS 2016; © Jan Vogl/POPAI
Shop in Shop-System für Avène von Pierre Fabre Dermo-Kosmetik. Dieses Regalsystem, dass sich bis auf zwei Achsen verkleinern lässt, hat in der Mitte einen ausziehbaren Beratungstisch. Dahinter befindet sich noch Stauraum mit einer Tür, in dem Hautanalysegeräte Platz finden. Steckdosen sind für diesen Zweck auch integriert. Das Möbel soll nicht nur für den Apotheken-Kunden, sondern auch für den Mitarbeiter eine bessere Orientierung bieten. Designt von Donkey Design und hergestellt von Sanssouci wurde es in der Kategorie "Ladenbau und SIS Konzepte" von Pierre Fabre Dermo-Kosmetik vorgestellt.
Autor: Natascha Mörs; EuroShop