18.02.2014

Alrec International BV

Pressemitteilung: Eine europäische Familienangelegenheit: Alrec baut Marktpräsenz in Deutschland auf

Der europaweit bedeutende Komplettdienstleister für POS- und In-Store-Lösungen, Alrec, wertet mit dem Marktgang von Alrec Germany sein Dienstleistungsportfolio strategisch auf. Neben Präsenzen in den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Skandinavien und Polen gelangt durch die Integration des hessischen Ladenbauers AMP & Brandstifter profunde POS-Erfahrung im deutschen Einzelhandel in die internationale Infrastruktur der Alrec Group. Durch diesen Zuwachs erweitert sich die Expertise um Service, Aufbau und Wartung der POS-Module.


Mit dem Anfang 2014 erfolgten Marktgang von Alrec Germany betritt die Alrec Group mit einer erfahrenen und starken Instanz den deutschen Markt. Der bislang vor allem national aufgestellte Laden- und Messebauer AMP & Brandstifter aus dem hessischen Nidda erweitert das traditionsreiche niederländische Familienunternehmen mit marktspezifischem Know-how und praktischer Umsetzungskompetenz. Alrec zählt mit über 450 Experten verteilt auf fünf Standorte in Europa zu den größten Gesamtanbietern für Display-, Shop-in-Shop- und Brand-Store-Lösungen. Man profitiert nun von den umfassenden POS-Erfahrungen, die AMP & Brandstifter im deutschen Einzelhandel in fast zehn Jahren bei der Herstellung und Installation von Verkaufsarchitekturen gesammelt hat. Während Alrec seine hochentwickelten Modulinterieurs nun noch stärker auf dem deutschen Markt anbieten wird, kann das ebenfalls familiengeführte deutsche Unternehmen die umfassende Infrastruktur und die einzigartigen Produktionskapazitäten der Alrec Group nutzen.


Installation und Wartung von POS-Lösungen: europaweiten Service schaffen
„Die Koproduktion ‚Alrec Germany‘ erlaubt es den beteiligten Familien, ihr jeweiliges Dienstleistungsportfolio optimal zu vergrößern. Wir haben eigene Produktionsstätten und ein gebündeltes Einkaufsverfahren, wir stehen in unserem internationalen Netzwerk ständig im Austausch und können so lokale Innovationen sofort europaweit einführen. Deshalb sind wir für jedes noch so große und komplexe Projekt bereit. Ein einheitlicher Service auch jenseits der Werksrampe verschafft uns nun auf allen Märkten neue herausragende Optionen“, fasst Ton Kooijman, CEO der Alrec In-Store Communications Group, die gemeinsame strategische Perspektive zusammen. Die ehemalige AMP & Brandstifter wird als besondere Mitgift ihre Expertise hinsichtlich einer effizienten Umsetzung, Installation und Wartung der maßgeschneiderten Shopping-Modulkonzepte gruppenweit und insbesondere in Deutschland, Österreich und der Schweiz einbringen. So können die internationalen, auf diversen Märkten aktiven Kunden in Zukunft an jedem regionalen POS mit einem einheitlichen Service betreut werden. Alrec setzt also weiter konsequent auf die Generalanbieterstrategie. Deren Ziel ist es, die Bedürfnisse zentral planender, multinationaler Unternehmen aufzugreifen und mit Sensibilität für die Eigenheiten nationaler Einzelhandelslandschaften umzusetzen. Nur eines bleibt immer gleich: die verlässlich hohe Dienstleistungsqualität.


Zwei engagierte Familienunternehmen nutzen ihre Synergien
Meikel Kammer, Managing Director Alrec Germany, betont, dass die Erweiterung der Alrec Group keine ungleiche Rollenverteilung kenne: „Wir sind gleichstarke Partner. Wenn zwei traditionsreiche Familienunternehmen fusionieren, entstehen enorme Synergien. Uns verbindet - über die Expertise im Ladenbau und am POS hinaus - eine unternehmensphilosophische Grundlage.“ Die Leidenschaft, regionale Märkte und Marken in ihren Besonderheiten verstehen zu wollen, und dafür maßgeschneiderte Lösungen effizient umzusetzen, seien zentrale Bestandteile der Unternehmens-DNA. Hinzu kommt, dass die Unternehmensgruppe nachweislich nachhaltig agiert und höchste Qualitätsstandards erreicht. So ist Alrec nach der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001 zertifiziert und hält sich im Produktionsprozess streng an EU-Richtlinien wie RoHS und WEEE.


Große Bandbreite vom Konzept bis zur Installation
Das Leistungsspektrum von Alrec Germany gliedert sich in vier Segmente, von der Recherche, über Design und Produktion, bis zur Installation und Wartung. Im ersten Bereich werden sämtliche konzeptionellen Arbeiten abgedeckt, Briefings und Analysen vorbereitet sowie grafische 3D-Konzepte für Präsentationsmöbel, Shop-Flächen und Systemlösungen erstellt. Dem folgt im zweiten Schritt die Produktion von Prototypen, Einzelstücken, Klein- oder Großserien. Die dritte Säule besteht in der Logistik und Lagerhaltung sowie der ständigen Bevorratung aller Ersatz- und Zubehörteile. Das Full-Service-Angebot wird schließlich vervollständigt durch Installations-, Roll-out-, Service- und Wartungsleistungen, die stets durch technisch versierte, geschulte Ladenbauer und Installateure ausgeführt werden.


Über Alrec
Alrec ist ein lange etabliertes, international aufgestelltes Familienunternehmen mit Hauptsitz im niederländischen Mijdrecht. Seit über 55 Jahren wird hier der Anspruch „bringing brands to life in-store“ leidenschaftlich gelebt. Mit mehr als 450 Mitarbeitern gehört Alrec europaweit zu den größten Anbietern für herausgehobene Produkt- und Markenpräsentationen im Handel. Mit fünf Niederlassungen und Partnern in Spanien, Italien und Skandinavien deckt Alrec acht europäische Märkte ab, mit internationalen Partnern in den USA, Russland, den Vereinigten Arabischen Emiraten und China ist die Gruppe weltweit aktiv. Zahlreiche multinationale Kunden wie Sony, Samsonite, Hewlett Packard, Playstation oder Bosch Siemens werden erfolgreich von Alrec betreut. Neueste Innovation für seine Kunden ist das interaktive Online-Kommunikations- und -Planungswerkzeug ‚Symfonia‘ mitsamt Prognose-und Bestellmodulen.


Über den Vorgänger AMP & Brandstifter
AMP & Brandstifter wurde im Jahr 2005 gegründet. Das Familienunternehmen aus der Wetterau hat sich spezialisiert auf Ladenbau und POS-Marketing. Es konzipierte und produzierte Display-, Möbel-, Shop-in-Shop- und Großlösungen, die national und europaweit von eigenen Teams installiert und gewartet wurden. Gerade diese Montage und dauerhafte Betreuung der Systeme inklusive sämtlicher technischer Komponenten und Ausstellungsstücke für langjährige Kunden wie Sony müssen als Kernkompetenz gewertet werden.


Kontakt
Christoph Dieter
Pressestelle Alrec Germany
c/o GLORIA MVNDI
Waldschmidtstr. 19
60316 Frankfurt
Telefon: +49 (0) 69 - 5830 - 16999
Telefax: +49 (0) 69 - 1534 - 1559
E-Mail: christoph.dieter@gloria-mundi.de