REWE Group erhält Fairtrade Award

Die REWE Group ist mit dem Fairtrade Award ausgezeichnet worden und belegt damit in der Kategorie "Handel" den ersten Platz. "Die REWE Group erhält für ihr langjähriges, verlässliches und innovatives Engagement den Fairtrade Award 2014", begründete Dieter Overath, Geschäftsführer von TransFair, die Topplatzierung.

Die REWE Group zählt zu den Fairtrade-Pionieren der ersten Stunde: 1993 startete das Unternehmen mit fair gehandeltem Kaffee, es folgten Tee, Schokolade und Süßwaren. Als eines der ersten Handelsunternehmen führte die REWE Group 2007 faire Schnittrosen aus Ostafrika deutschlandweit bei REWE und PENNY ein. Die REWE Group baut das Sortiment der Eigenmarken-Produkte mit Fairtrade-Zutaten kontinuierlich aus - insbesondere unter der Eigenmarke "REWE Bio" trägt eine Vielzahl der Produkte das Fairtrade-Siegel.

Das Handelsunternehmen hat in den vergangenen Jahren aktiv nachhaltiges Handeln angestoßen, gefordert und gefördert. Fairtrade ist essentieller Bestandteil der vielfältigen Aktivitäten. Auch die Discountschiene PENNY bietet hochwertige faire Produkte an.

TransFair verlieh gestern in Berlin zum vierten Mal den Fairtrade Award. Jan Kunath, Mitglied des Vorstands der REWE Group, nahm den Preis von Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer vom Handelsverband Deutschland, und Dr. Auma Obama entgegen, die auch die Laudatio hielten. "Der faire Handel wird sich weiter positiv entwickeln, weil das Thema Handel und Handelsbedingungen weiter diskutiert und auf dem Prüfstand stehen muss. Die Fairtrade-Produkte sind fester Bestandteil unserer Sortimente bei REWE und PENNY und werden weiterhin kontinuierlich ausgebaut", sagt Kunath.

Quelle: REWE Group