13.01.2014

dlv - Netzwerk Ladenbau e.V. Deutscher Ladenbau Verband

STORE BOOK mit globalen Highlights

Attraktive, spannende Läden stehen im Mittelpunkt des STORE BOOK 2014, das der dlv in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern zur EuroShop herausgibt.

Lagerfeld, Puma, Galerie Lafayette, ZEN ...


Mit herausragenden neuen Laden-Projekten aus dem In- und Ausland wird das zur kommenden EuroShop erscheinende STORE BOOK 2014 bestückt sein. Das zeichnet sich bereits nach der ersten Phase der Einreichungen für dieses Laden-Jahrbuch ab. So wurden u. a. der Puma Brand Store in Osaka, der Karl Lagerfeld Store in Paris sowie die Department Stores Galerie Lafayette in Jakarta und ZEN in Bangkok genannt. Eine zusätzliche Bereicherung werden Projekte aus dem laufenden EuroShop Retail Design Award sein.


Herausgeber des STORE BOOK ist der Deutsche Ladenbau Verband (dlv - Netzwerk Ladenbau e.V.), verlegt wird das Buch im Münchner Callwey Verlag. Abgedeckt wird branchenübergreifend das gesamte Spektrum der Laden-Investitionen mit all seinen begleitenden Gewerken und Disziplinen. Deshalb sollte das Buch zu einer Pflichtlektüre für Architekten, Shop Designer, Laden- und Lichtplaner, (Visual) Merchandiser sowie für Handels-Profis, die sich mit Ladenbaufragen beschäftigen, werden. Hauptbestandteil des Werkes ist die Vorstellung vorbildlicher Läden, die in den letzten eineinhalb Jahren vor Erscheinen des Buches eröffnet wurden. Auswahl-Schwerpunkte sind der deutschsprachige Raum sowie angrenzende Länder, verbunden mit einem Blick zu herausragenden Projekten weltweit. Die vorgestellten Stores und Shops werden hinsichtlich ihres Profils und der Architektur- und Gestaltungslösungen kompetent porträtiert. In Form einer InfoBox werden die relevanten Daten & Fakten übersichtlich zusammengefasst.


Neben illustren Projekten aus aller Welt ist das STORE BOOK aber auch große Bühne für sehenswerte Beispiele aus Deutschland. Neben bekannten Brands sind etwa auch Platzhirsch-Konzepte wie Kaiser/Freiburg oder Garhammer/Waldkirchen sowie Läden aus verschiedenen Einzelhandelsbranchen unter den Projekteinreichungen vertreten. Besonders gespannt kann man natürlich auch auf die Beiträge aus dem EuroShop Retail Design Award sein, die dank der Zusammenarbeit mit dem EHI an Bord sind. Die Preisverleihung zu diesem hochkarätigen und global etabliertem Design Award findet anlässlich der EuroShop (Düsseldorf 16. - 20.02.2014) statt.


Die Nennung bzw. Einreichung von Projekten für das STORE BOOK steht jedermann offen (Bauherren, Architekten, Designer, Ladenbau-Unternehmen u. ä.) und ist für Projekte mit Eröffnung bis Mitte November 2013 möglich. Die Aufnahme erfolgt nach den Kriterien Projekt-Attraktivität (hinsichtlich Architektur, Shop Design, Beleuchtung, Visual Merchandising) und Qualität der beigestellten Unterlagen. Die Auswahl trifft eine Fachjury, die erstmals am 08.10.2013 in Frankfurt tagt. Einreichungen werden sowohl vom dlv (info@netzwerk-ladenbau.de) als auch vom Callwey-Verlag (b.springer@callwey.de) entgegengenommen bzw. stehen hier die offiziellen Einreichunterlagen auf Deutsch und Englisch zur Verfügung.


Kompetenz in allen Ladenbau-Fragen


Neben der illustren Laden-Schau bietet das STORE BOOK jede Menge nützlicher Informationen rund um das Thema Ladenbau. So zum Beispiel werden die Material- und Design-Trends, die sich aus den Projektberichten ergeben, genau analysiert. Weiters bietet das Buch einen Überblick über wichtige Retail- und Shop-Design-Events des Jahres 2014, wie zum Beispiel Ladenbau- und Branchenfachmessen, fachspezifische Ausstellungen, einschlägige Kongresse und Seminare. Übersichtlich aufgelistet sind außerdem kompetente Partner bei Laden-Investitionen, wie zum Beispiel aus den Bereichen Ladenbau, Architektur und Design, Store Branding, Visual Merchandising, Schauwerbung, Shop-Beleuchtung, Boden- und Deckengestaltung sowie weiterer begleitender Gewerke.


Callwey vertreibt das 240 Seiten starke STORE BOOK über die klassischen Buchhandelskanäle (inkl. aller elektronischen Adaptionen) zum Preis von 89 Euro. Für Mitglieder des dlv gibt es Sonderkonditionen. Prominent vorgestellt wird das Werk während der EuroShop am großen Gemeinschaftsstand des dlv in Halle 10.


Bild- und Illustrationstexte:


- Cover_STORE BOOK.jpg: Attraktive, spannende Läden stehen im Mittelpunkt des STORE BOOK 2014, das der dlv in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern zur EuroShop herausgibt.


Über den dlv:


Das dlv - Netzwerk Ladenbau e.V. (Deutscher Ladenbau Verband) als die führende Organisation für Ladenbauunternehmen und ihre Partner in Deutschland ist ein Netzwerk aus allen relevanten Bereichen des Ladenbaus. Er bringt Produzenten, Dienstleister, den Handel und Joint-Venture-Partner an einen Tisch und stellt so die Weichen für die moderne und qualifizierte Ladengestaltung. Derzeit sind mehr als 150 Mitgliedsfirmen im dlv aktiv.


Pressekontakt:


Angela Krause
dlv - Netzwerk Ladenbau e.V.
Koellikerstraße 13, 97070 Würzburg
Telefon: 0931 35292-0
Fax: 0931 35292-29
info@netzwerk-ladenbau.de
www.netzwerk-ladenbau.de