Softskills und Cultural Fit: EHI-Befragung zu Employer Branding in der Handelsbranche

Fachkräftemangel herrscht in allen Branchen. Im Handel ist der Engpass sogar noch verschärft, weil die Branche auf der Wunschliste von potentiellen Arbeitnehmern keinen Top-Platz belegt.

Die Hersteller von Konsumgütern zählen zwar zu den eher beliebteren Arbeitgebern, klagen aber ebenso, oftmals nicht die geeigneten Mitarbeiter rekrutieren zu können. Auf Shop Floor-Ebene (Verkaufs- bzw. Herstellungsfläche)sei es schwierig, Mitarbeiter zu bekommen, im Management sei die Herausforderung hingegen, sie zu halten. In unserer aktuellen Befragung „Employer Branding in der Handelsbranche“ haben wir PR- und HR-Verantwortliche um eine Einschätzung gebeten. Ein Ergebnis: Arbeitgeber legen immer mehr Wert auf Soft Skills und Arbeitnehmer erwarten vor allem eine gute Arbeitsatmosphäre sowie interessante Inhalte.

Atmosphäre und Wertschätzung

Arbeitnehmer, die im Bereich Shop Floor tätig sind, sind nach Ansicht von 87 Prozent der befragten Unternehmen vor allem an einer guten Arbeitsatmosphäre interessiert, in der sie respektiert werden, ihre Leistung wertgeschätzt wird und sie Freude an ihren Aufgaben haben. Auch legen sie großen Wert auf Sicherheit bzw. Stabilität der Arbeitsstelle. An dritter Stelle der Prioritätenliste stehen klar definierte Arbeitszeiten, z.B. in Bezug auf Überstunden.

Arbeitnehmer auf der Managementebene, so 89 Prozent der Befragten, erwarten in erster Linie interessante Arbeitsinhalte – sie wollen mitgestalten, Verantwortung übernehmen und abwechslungsreich arbeiten. Auch sehr wichtig sind für sie eine klare und transparente Informationspolitik sowie das Image des Unternehmens – Glaubwürdigkeit, Werteorientierung und Innovationsfähigkeit sind relevante Attribute.

Natürlich schätzen alle Arbeitnehmer auch ein überdurchschnittliches Gehalt, dieses steht jedoch sowohl im Shop Floor- als auch im Management-Bereich im unteren Drittel der Prioritätenliste der 10 wichtigsten Bedingungen.

Cultural Fit und Soft Skills

Auch in der Arbeitgebersicht spielen weiche Faktoren eine große Rolle. 89 Prozent der befragten Arbeitgeber erwarten von ihren Mitarbeitern in erster Linie, dass sie Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen. Sehr wichtig ist ihnen an zweiter Stelle, dass die Persönlichkeit der Mitarbeiter zum Unternehmen passt (Cultural Fit). Arbeitgeber legen zudem großen Wert auf sogenannte Softskills wie Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Offenheit, Vertrauenswürdigkeit und Loyalität. Auch schätzen sie Eigeninitiative und mentale Stärke wie die Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen einen „kühlen Kopf“ zu bewahren.

Karrierechancen und Zielgruppenerweiterung

Um Fachkräfte für das eigene Unternehmen zu begeistern, ist nach Ansicht von 87 Prozent der Studienteilnehmer vor allem das Angebot von Perspektiven, also Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, sehr wichtig. Unternehmen verbessern ihre Chancen zudem, wenn sie attraktive Rahmenbedingungen bieten und ihre Zielgruppen in Deutschland erweitern, indem sie z.B. auch älteres Fachpersonal ansprechen. Eine Ausweitung der Zielgruppen auf das Ausland ist für die meisten Befragten weniger relevant. Etwas weiter unten in der Prioritätenliste aber dennoch nicht unwichtig ist die Förderung einer besseren Zusammenarbeit von PR, Marketing und HR in den Unternehmen.
Datenbasis

An der aktuellen Untersuchung haben sich PR- und HR-Verantwortliche aus 63 Unternehmen der Handelsbranche in Deutschland beteiligt, davon 63 Prozent Händler, 23 Prozent Konsumgüter und 14 Prozent Dienstleister.

Quelle: EHI Retail Institute