Sonderschau der Lichtdesigner auf der EuroShop 2014

© Messe Düsseldorf

Elke Moebius: "Die gesamte Fläche wird sich puristisch in eleganten Schwarz-Weiß-Kontrasten präsentieren."

Für die wachsende Zahl der Designer, die sich auf Lichtkonzepte für die Handelsbranche spezialisieren, bietet die EuroShop 2014 in Düsseldorf erstmals eine eigene Plattform. Elke Moebius, Director EuroShop, Messe Düsseldorf, beantwortet Fragen zur „Lighting Designer’s Zone“ und zum Ausstellungsbereich Shop-Beleuchtung.

Die EuroShop steht als internationaler Messeschauplatz für Beleuchtungslösungen 2014 im Wettbewerb mit anderen Messeveranstaltungen. Mit welchen Argumenten überzeugen Sie Aussteller und an Store-Beleuchtung interessierte Fachbesucher, im Februar 2014 nach Düsseldorf zu kommen?


In der Tat gibt es zahlreiche nationale und internationale Beleuchtungsfachmessen, allerdings ist die EuroShop mit ihrem Spezialangebot in Sachen Shopbeleuchtung einzigartig. Hier wird konkret auf die Bedürfnisse des Handels eingegangen, seien es spezielle Licht-Lösungen für die Obst- und Gemüsetheke, für die exklusive Modeboutique oder ganze Shoppingmalls. Aussteller mit der Zielgruppe Handel finden nirgendwo sonst derart hochkarätige Retail-Entscheider aus der ganzen Welt an einem Ort und innerhalb von nur fünf Tagen. Für die Besucher wiederum ist es der ideale Ort, um Branchenführer und ihre Produkte direkt miteinander zu vergleichen, sich über aktuelle Trends zu informieren und konkrete Gespräche zu führen, über alle fünf Kontinente hinweg. Besonders interessant dürfte in diesem Jahr unser neues Special, die „Lighting Designers' Zone“ sein, mit der wir erstmals unabhängigen Licht-Planern und -Designern eine eigene Plattform bieten.

Welche Bedeutung hat der Ausstellungsbereich Beleuchtung im Kontext der EuroShop 2014?

Eine große! Denn der Lichtbereich zählt auf der EuroShop seit Jahren zu den stärksten Wachstumssegmenten. In 2014 wird er erstmals die komplette Halle 11 mit 16.600 qm Ausstellungsfläche belegen. Hier wird das gesamte Spektrum moderner Lichttechnik und -gestaltung für die Shopbeleuchtung abgedeckt, sei es Licht zur Verkaufsförderung, als emotionales Gestaltungsmittel im Ladenbau oder Corporate Light-Konzepte. Außerdem steht energieeffiziente und nachhaltige Lichtarchitektur im Fokus, denn Licht gehört nach wie vor zu den stärksten Energieverbrauchern im Handel und treibt auch die Kosten für Klimatisierung und Kühlung in die Höhe. Somit steht das Thema Beleuchtung aus den verschiedensten Gründen bei fast jedem Euro-Shop-Besucher ganz oben auf der Liste.

Welche Überlegungen stehen hinter dem Ausstellungsangebot der Lighting Designers' Zone, und welchen Nutzen haben die Besucher davon?

Beleuchtung im Handel ist weit mehr als reine Lichtquelle, es ist entscheidend für die Einkaufsstimmung des Kunden, für das „Wohlfühl-Shopping“. Seine Bedeutung als emotionales Gestaltungsmittel im Ladenbau ist enorm – und genau hier kommen die Lichtplaner und -designer ins Spiel. Die Lighting Designers' Zone bietet ihnen die Gelegenheit, ihre Zunft vorzustellen und der Retail-Szene aufzuzeigen, welch ungeahnte Potenziale es in der Lichtgestaltung noch gibt. Denn es geht um unabhängige Lichtplaner, das heißt sie sind nicht an einen Hersteller, ein Produkt oder eine Marke gebunden, können frei agieren und somit auch ganz andere Visionen entwickeln, in die sie Produktideen aus der ganzen Welt einfließen lassen. Hierin liegt auch der Vorteil für die EuroShop-Fachbesucher: in der freien Ideenentfaltung und den neutralen Lösungsansätzen, die diese Unternehmen zu entwickeln vermögen.

Wie wird diese Sonderfläche räumlich gestaltet, und wo wird sie auf der Messe platziert werden?

Die Ligthing Designers’ Zone wird mitten in der Beleuchtungshalle 11 zu finden sein und insgesamt 300 qm umfassen. Die gesamte Fläche wird sich puristisch in eleganten Schwarz-Weiß-Kontrasten präsentieren. Die einzelnen Stände werden sich um einen Lounge-Bereich mit Bar gruppieren, der zu intensiven Gesprächen in angenehmer Atmosphäre einlädt.

Wie ist die Resonanz der Lichtdesigner auf dieses Angebot? An wen können sich interessierte Aussteller wenden?

Schon jetzt zeichnet sich ein großes Interesse bei den Lichtdesignern ab. Wir haben für die Premiere der Lighting Designers' Zone 10 Aussteller angepeilt und gehen davon aus, diese Zahl auch zu erreichen. Die Unternehmen Lichtspiel, Start Design und Tobias Link sind bereits dabei. Interessierte Lichtdesigner können sich unsere Präsentation der Lighting Designers' Zone im EuroShop-Portal ansehen oder direkt mit dem Ausstellerreferat Kontakt aufnehmen.

Das Interview führte Winfried Lambertz.