Sozialverträglich und umweltbewusst – Ladenbau wird grün

EHI-Nachhaltigkeitsindex gibt Orientierungshilfe beim Ladenbau

Bild: EHI-Leitfaden „Nachhaltigkeit im Ladenbau“

(© EHI Retail Institute)

09.03.2015

Handelsunternehmen werden verstärkt daran gemessen, wie sozial- und umweltverträglich ihre Arbeitsbedingungen und Beschaffungspolitik sind. Damit erhält Nachhaltigkeit auch für die Ladeneinrichtung eine immer stärkere Bedeutung. Händler berücksichtigen dies zunehmend als Auswahlkriterium bei der Wahl ihres Lieferanten.

Das EHI hat gemeinsam mit dem Handel und einigen seiner Partner in einer Arbeitsgruppe einen Leitfaden zur Nachhaltigkeit im Ladenbau erarbeitet. Das Kernstück ist ein unternehmensspezifisches Nachhaltigkeitsmodell, das individuelle Prioritäten berücksichtigt. Es liefert dem Handel ein Werkzeug, mit dem sich Aspekte der Nachhaltigkeit objektiv, effizient und sehr praxisnah in Ladenplanung und Ladenbau umsetzen lassen.

Unternehmensspezifisches Verständnis von Nachhaltigkeit

Das Nachhaltigkeitsmodell besteht zunächst aus einem Fragenkatalog auf Grundlage der Dimensionen Produkt – Prozess – Partner – Umfeld/Netzwerk, die als Ansatzpunkte für einen nachhaltigen Ladenbau definiert wurden. Diese Fragen können Händler um individuelle Aspekte ergänzen, um ihr eigenes, unternehmensspezifisches Verständnis von Nachhaltigkeit zu berücksichtigen.

Denn unterschiedliche soziale und ökologische Ansprüche wie Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen, die Verwendung umweltverträglicher Farben und Lacke oder ein Design mit stabiler und langlebiger Konstruktion erhalten bei den einzelnen Händlern u.U. unterschiedliche Prioritäten. Im nächsten Schritt können die Händler dann einzelne Alternativen, die sich aus unterschiedlichen Store-Konzepten, Produkten und Lieferanten ergeben, gewichten und miteinander vergleichen.

Ladenbau-Nachhaltigkeitsindex als Arbeitsmittel

Das Ergebnis ist ein unternehmensspezifischer Ladenbau-Nachhaltigkeitsindex, der sich am Scoring-Modell orientiert. Dazu hat die EHI-Expertengruppe verschiedene aufeinander aufbauende Arbeitsblätter für die Anwender im Handel entwickelt, mit denen sich die einzelnen Schritte des Modells einfach umsetzen lassen.

Mit dem Ladenbau-Nachhaltigkeitsindex erhält jedes Handelsunternehmen eine erste subjektive und quantitative Nachhaltigkeits-Beurteilung unterschiedlicher Konzepte, Einrichtungen oder Partner und kann damit eine rein ökonomische Betrachtung um eine umwelt- und sozialverantwortliche Bewertung sinnvoll ergänzen.

Der EHI-Leitfaden „Nachhaltigkeit im Ladenbau“ inklusive dem Nachhaltigkeitsindex (Arbeitsblätter) ist ein effizientes Tool, den Ladenbau nachhaltig zu gestalten und dabei unternehmensindividuelle Prioritäten zu setzen.

Die Studie kann in unserem Webshop bestellt werden.

Quelle: EHI Retail Institute