07.11.2012

BÄRO GmbH & Co. KG

Sparsamere EC-Modelle von Bäro

Bäro EC-Serie
Leistung, Effizienz, Lichtqualität: Die technischen Merkmale von LED-Lichtquellen verbessern sich ständig. Auch die LED-Arrays für die EC-Familie wurden in den vergangenen sechs Monaten weiterentwickelt, so dass die Systemleistung - sprich der Energieverbrauch - um zwanzig Prozent reduziert werden konnte.

Bei den passiv gekühlten Leuchten der Serie (EC 126) sinkt der Verbrauch dadurch zum Beispiel von 40 auf 31 Watt. Die Umstellung auf die neue LED Generation erfolgt in den kommenden Wochen sukzessive bei allen Leuchten der EC-Familie sowie bei den LED-Versionen der Intara RD 165 und Ontero CS 130.

Effizienz der Leuchten wurde optimiert

Zum technischen Hintergrund: Die Effizienz der eingesetzten LEDs wurde im Rahmen der Produktpflege optimiert. Würde man die bisher verwendeten LEDs einfach durch diese neue Generation ersetzen, nähme der Lichtstrom der Leuchte sichtbar zu. Dies hätte allerdings zur Folge, dass eine heute hergestellte Leuchte aufgrund ihrer Helligkeit nicht mehr zu einem nur wenige Wochen älteren Modell passen würde, was spätestens bei einem Nachkauf oder dem Austausch einzelner Leuchten unangenehm auffällt.

Neuer Treiber ermöglicht gleichbleibende lichttechnische Eigenschaften

Um dies zu verhindern, hat BÄRO einen modifizierten Treiber entwickelt, der die LED niedriger bestromt. Dadurch ist gewährleistet, dass alle Leuchten, unabhängig vom Produktionsdatum, die gleichen lichttechnischen Eigenschaften aufweisen und gleichzeitig immer sparsamer werden.