01.09.2011

AGROB BUCHTAL Deutsche Steinzeug Keramik GmbH

Sport- und Freizeitbad ALLERWELLE in Gifhorn - In der Klarheit liegt die Wahrheit…


Gifhorn hat rund 40.000 Einwohner und liegt im östlichen Teil Niedersachsens. Neuestes Schmuckstück der Kreisstadt ist das Sport- und Freizeitbad ALLERWELLE, das nach dem Fluss benannt wurde, der die Stadt und den gleichnamigen Landkreis durchquert. Die vorhandenen Becken im Freien wurden kürzlich umfassend saniert und mit einem neu gebauten Hallenbad ergänzt, das aus vier Pools besteht: (Wasserfläche jeweils in Klammern): einem Sport- (420 m²), Therapie- (180 m²), Attraktions- (200 m²) und Planschbecken (40 m²).

Die Planung oblag dem renommierte Hannoveraner Architekturbüro Venneberg & Zech. unter Federführung von Dipl.-Ing. Ulrich Zech und Dipl.-Ing. Johannes Fischer. Die Grund-Intention bei diesem Projekt war, einen „aufdringlichen Spaßbad-Look“ zu vermeiden und durch klare Farben, Formen und Perspektiven eine unaufgeregte, ausgewogene Atmosphäre zu schaffen. Diesem Gedanken folgend, wurden die Becken bewusst in schlichtem Weiß gefliest, um so die Reinheit des Ur-Elements Wasser und die Stringenz der architektonischen Konzeption subtil zu unterstreichen. Dosierte Akzente dagegen setzen kubenartige Baukörper und wohl proportionierte Flächen in neutralem Grau und edlem Anthrazit. Ein Zeichen für Sorgfalt im Detail sind die Keramikfliesen mit glasierten bzw. gerundeten Kopf- oder Läuferkanten. Dadurch konnten die einzelnen Baukörper optisch homogen wie aus einem Guss gestaltet werden - eines von vielen Beispielen, die den gehobenen gestalterischen Anspruch belegen. Der Einsatz von farblich und materialtechnisch abweichenden Kantenprofilen war somit nicht erforderlich

Realisierbar waren diese und andere Speziallösungen durch einen expliziten Vorteil von AGROB BUCHTAL: Individuelle Sonderfertigungen sind eine ausgewiesene Stärke dieses Keramikfliesen-Herstellers, dessen Produkte für die Auskleidung der Becken und für angrenzende Flächen zum Einsatz kamen. Mitentscheidend dafür waren neben der hohen Produktqualität made in Germany auch die ausgeprägten Service- und Beratungs-leistungen, mit der Architekten praxisnah projektspezifisch begleitet werden. Ein weiterer Vorzug ist, dass Schwimmbadkeramik von AGROB BUCHTAL bereits werkseitig mit der innovativen Hydrotect-Veredelung versehen ist. Bei hoher Temperatur dauerhaft eingebrannt, verleiht sie Fliesen ganz besondere Eigenschaften: Sie sind dank hydrophiler Oberfläche extrem reinigungsfreundlich, wirken antibakteriell ohne Chemie und bauen störende bzw. schädliche Gerüche ab, z.B. in Schwimmhallen, Umkleiden und Sanitär- oder gastronomischen Bereichen - Aspekte, die gerade in öffentlichen Schwimmbädern voll zum Tragen kommen.

Das Sport- und Freizeitbad Allerwelle hebt sich wohltuend ab von überbordender Reizüberflutung. Es besticht durch ein bemerkenswert unprätentiöses, fast meditativ anmutendes Ambiente, das Auge und Seele Ruhe finden lässt.