Standorte mit dem besonderen Etwas

Fokusthema

01/10/2015

Die Lage eines Shops ist entscheidend fürs Geschäft. Doch woher weiß ein Händler eigentlich, wo er sich am besten platziert? Und welche Besonderheiten gilt es an einem hochfrequentierten Standort wie einem Bahnhof zu beachten? Das Fokusthema gibt Einblicke. 

TeaTales: Ein Konzept wie gemacht für den Bahnhof

Ein Monat Pop-up Store im Berliner Hauptbahnhof

Foto: TeaTales Shop mit vielen Passanten

Für sie hat sich der Standort Bahnhof als ideal herausgestellt: Das junge Startup "TeaTales" ist Gewinner des Wettbewerbs "DB Next Station" und durfte einen Monat lang in einem Pop-up Store im Berliner Hauptbahnhof seine Biotee-Kreationen an den Kunden bringen. Ein Vorgeschmack auf die neue Generation Händler im Bahnhof.

"Die Entwicklung des Flächenbedarfs ist regional sehr unterschiedlich"

Interview mit Markus Wotruba, Leiter Standortforschung, BBE Handelsberatung GmbH

Markus Wotruba
Bislang konnte noch nicht zuverlässig untersucht werden, wie sich das Wachstum im eCommerce konkret auf den zukünftigen Flächenbedarf des stationären Handels auswirkt. Mit dem neuen Analysetool „e-Impact“ der BBE Handelsberatung soll deutlich werden, welche Handelslagen wie stark vom wachsenden Online-Handel beeinflusst werden. Wir sprachen mit Markus Wotruba, Leiter Standortforschung bei der BBE, über die Entwicklungspotentiale verschiedener Standorte.

Retailkonzepte am Standort Flughafen müssen individueller werden

Foto: Flugzeug startet am Münchener Flughafen

01/10/2015

Wo andere in die Luft gehen, können Händler richtig gute Geschäfte machen. Dafür brauchen Flughafenbetreiber allerdings das richtige Retailkonzept - nicht nur für Passagiere, sondern auch für Kunden aus dem Umland. Von Online-Angeboten über besondere Services und Waren variieren die Ansätze hier stark. Und noch lange nicht jeder Betreiber nutzt alle Möglichkeiten.