Store Design

Fokusthema

01.09.2015

Das Design eines Ladens ist mit entscheidend dafür, ob der Kunde sich wohlfühlt und bestimmt so das Einkaufserlebnis maßgeblich mit. Im aktuellen Fokusthema beschäftigen wir uns daher unter anderem mit den verschiedenen Shop-Typen und dem Thema Logistik für den Ladenbau.

Das richtige Store-Format nutzen

Flagship-, Concept- und Pop-up-Store: eine Unterscheidungshilfe

Bild: Zara Store
Selbst Profis aus dem Handel ist oft nicht klar, welche Bezeichnung eigentlich für welche Art des Shops steht. Dabei können die einzelnen Formate durch eine wohl definierte Zielgruppe, das passende Design und ein schlüssiges Sortiment voneinander abgegrenzt werden und so eine immense Wirkung erzielen. Silvia Talmon von der Retail Academy in Köln weiß, welches Shop-Format zu welchem Konzept passt.

Wie die Möbel in den Shop kommen - Logistik für den Ladenbau

Interview mit Michael Sterk, Director der Business Unit Retail bei Imperial Logistics International

Bild: Michael Sterk
Hier geht es um perfektes Timing, Improvisationskunst und harte Nerven: Bevor ein Shop im neuen Look eröffnen kann, ist ein Berg an Logistik zu bewältigen. Möbel und Equipment müssen punktgenau verfügbar sein, damit die Ladenbauer an die Arbeit gehen können. Business-Unit-Director Retail Michael Sterk von Imperial Logistics International sprach mit uns über die besonderen Anforderungen der Branche.

In China läuft Shopdesign anders

Zielgruppen in unterschiedlichen Ländern verstehen

Bild:
Der chinesische Einzelhandels-Markt entwickelt sich derzeit rasant. In Zukunft wird er voraussichtlich sogar zu einem der wichtigsten Einzelhandelsmärkte überhaupt aufsteigen. Ein triftiger Grund für den Einzelhandel, diese Handelskultur besser kennenzulernen. Shopdesigner und Händler sollten deshalb sichergehen, dass sie die Wünsche der Zielgruppe verstehen.