04.04.2011

Zumtobel Lighting GmbH

Swarovski standardisiert seine Shopbeleuchtung

Während die Leuchten selbst dezent in den Hintergrund treten, entfaltet das Licht auf den wertvollen Kristallen eine anmutende Wirkung.
Die Zumtobel Beleuchtung in der Swarovski Boutique in der Pariser Galerie Carrousel Louvre weist eine sehr hohe Farbwiedergabequalität auf. So werden die exklusiven Exponate adäquat präsentiert.

Über ein fast identisches Lichtkonzept wie in der Galerie Carrousel Louvre verfügt die an der Champs Élysées gelegene Swarovski Boutiqe. Geplant ist, die Zumtobel Beleuchtung sukzessive auf alle Filialen weltweit auszurollen.

Anziehend wirkt das große Schaufenster der Boutique im Carrousel Louvre. Hier können Passanten die im Licht glitzernden Swarovski Werke bestaunen.

Leidenschaft, Luxus und Schönheit vermittelt die Pariser Swarovski Filiale ihren Besuchern in der Galerie Carrousel Louvre. Ein Eindruck, den man bald nahezu in jeder Swarovski Boutique weltweit erleben kann. Denn der führende Hersteller von präzisionsgeschliffenen Kristallen legt bei seinem Auftritt hohen Wert auf eine kongruente, für den Kunden leicht wieder erkennbare Markenidentität. Aus diesem Grund beauftragte Swarovski die Entwicklung eines übergreifenden Lichtkonzepts, das die Eleganz und Exklusivität der Marke Swarovski international hervorhebt. Seit Planungsbeginn wird die neue Zumtobel Beleuchtung nun schrittweise auf alle Boutiquen weltweit ausgerollt – so zum Beispiel auch in den beiden Pariser Boutiquen im Carrousel Louvre und an der Champs Élysées: Eine durchdachte Allgemein- und Akzentbeleuchtung mit Downlights und Strahlern – inklusive einer Luxmate Emotion Steuerung für farbdynamische Inszenierungen.

Beispielhaft für den weltweiten Markenauftritt ist daher auch der 80 qm große Verkaufsraum in der Galerie Carrousel Louvre, der durch die großen, hell erleuchteten Glasfenster bereits von außen besondere Aufmerksamkeit erfährt. Die geradlinige Architektur und das auf die hochwertigen Produkte abgestimmte Lichtkonzept unterstreichen das elegante Erscheinungsbild. Es glitzert und funkelt in Schaufenstern und Vitrinen. Das überwiegend in weiß gehaltene Raumkonzept sorgt für Klarheit, warme Farben für Gemütlichkeit. „Unser Ziel ist, dass der Besucher schon von außen die Leichtigkeit und Schönheit der ausgestellten Exponate, insbesondere das über fünf Meter hohe filigrane Kristallelement Crysalis, spürt und – fasziniert davon – stehen bleibt und eintritt. Durch das abgestimmte Zusammenspiel aus brillantem Licht, Kristall und Reflexion ist uns dieses emotionale Ambiente sehr gelungen“, erklärt der für Paris verantwortliche Lichtplaner Urs Schreiner seine Idee.

Während die Leuchten selbst dezent in den Hintergrund treten, entfaltet das Licht auf den wertvollen Kristallen eine anmutende Wirkung. Die Grundbeleuchtung erfüllen bündig in die Decke eingebaute 2Light Mini Downlights von Zumtobel. Die cardanisch schwenkbaren Lichtköpfe lassen sich optimal auf wechselnde Auslagen ausrichten und passen sich flexibel den architektonischen und funktionalen Anforderungen an. Verschiedene Ausstrahlwinkel und die Verwendung einer speziellen Diffuserscheibe ermöglichen den konsequenten Einsatz der Downlights in den verschiedenen Zonen des Schauraumes. So bleibt das Deckenbild aufgrund seiner Einheitlichkeit sehr homogen und ruhig. Die verwendeten 2Light Mini Downlights sind mit einer hochwertigen HIT-Lampentechnologie versehen. Diese garantiert eine exzellente Farbwiedergabe der hochwertigen Kristalle und Schmuckstücke.

Für die wirkungsvolle Inszenierung des Art Pieces „Chrysalis“ kommen zusätzlich zwei Strahlersysteme zum Einsatz, die nicht nur formal sondern auch lichttechnisch optimal miteinander harmonieren. Ganz in weiß gehalten, nehmen sich die Strahler auf dem einheitlich montierten 3-Phasen-Stromschienenprofil vollkommen zurück. Die leistungsstarken LED-Strahler im Schaufenster werden zudem über das Lichtmanagementsystem Luxmate Emotion dynamisch gesteuert: Es ermöglicht die einfache Regelung der Helligkeit und lässt auch die Einstellung unterschiedlicher Farben für die LED-Strahler zu. Dabei ist die individuelle Änderung der Farben oder Helligkeit zu jeder Zeit auf Knopfdruck abrufbar. Durch die dynamisch wechselnden Lichtfarben – die beispielsweise in der Boutique an der Champs Élysées eingesetzt wurden – lassen sich die farbigen Reflexionen der Kristalle im Raum sehr gut sichtbar machen.

Auch die Notbeleuchtung wurde bis auf wenige Ausnahmen von Zumtobel weltweit umgesetzt. Hierbei überzeugten vor allem das sehr dezente Design der Rettungszeichenleuchten Artsign, sowie die hervorragenden Leuchtenwerte der LED-Sicherheitsleuchte Resclite. Die hohe Effizienz der Resclite Power LEDs garantiert eine minimale Anzahl von Leuchten für eine normkonforme Sicherheitsbeleuchtung. Das ist aus gestalterischen Gründen und auch aus wartungstechnischer Sicht ein großer Vorteil und ermöglicht Einsparpotentiale von bis zu 85 Prozent.

Projektinformation: Swarovski Galerien, Paris/F
Bauherr: Swarovski France S.A.S., Paris/F
Architektur: Thomas Madoery, Swarovski Corporation AG, Zürich/CH
Lichtplanung: Urs Schreiner, Studio Dinnebier/D

Lichtlösung: Zumtobel
Downlight 2LIGHT C Mini, Strahler VIVO, LED-Strahler ARCOS, Notlicht RESCLITE und ARTSIGN
Lichtmanagement: LUXMATE EMOTION

Bild: Die Zumtobel Beleuchtung in der Swarovski Boutique in der Pariser Galerie Carrousel Louvre weist eine sehr hohe Farbwiedergabequalität auf. So werden die exklusiven Exponate adäquat präsentiert.