16.03.2017

TCPOS GmbH

TCPOS zieht positives Fazit der EuroShop

Besuchermagneten: Self-Scanning und Mobility

Völklingen, 15 .März 2017

TCPOS, führender Anbieter von Kassenlösungen für Einzelhandel und Gastronomie, blickt auf eine erfolgreiche EuroShop 2017 zurück. Der gemeinsame Stand mit Business-Software Anbieter Bison, war an fünf Messetagen hoch frequentiert von nationalen und internationalen Besuchern.

TCPOS präsentierte auf der EuroShop einen digitalen Einkaufsprozess, beginnend beim mobilen Einkaufen per Shopping-App mit elektronischer Einkaufsliste, über Self-Scanning in der Filiale und mobiles Bezahlen an der Kasse. Den Best-of-Breed Ansatz rundeten weitere Zukunftstechnologien wie elektronische Regaletiketten und mobiles Couponing sowie die Einbindung des ERP-Systems ab. Das neue Messestandkonzept von TCPOS als Hauptaussteller, gemeinsam mit Bison und weiteren Partnern Qnips und Datema, unter der Überschrift „Future Retail“ kam voll zum Tragen. Viele Besucher strömten an fünf Messetagen zum Stand und wollten wissen, mit welchen IT-Lösungen sie ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen können.

„Die EuroShop war für uns und unsere Partner ein erfolgreiches Ereignis, das uns für den weiteren Verlauf des Jahres stärkt. Die Einzelhändler, die uns besucht haben, nehmen wichtige Impulse für die nächsten Monate mit“, lautet das positive Messefazit von Dirk Schwindling, Geschäftsführer von TCPOS. „Die Themen, die wir adressiert haben, wie Self-Scanning, Mobility, App und mobiles Bezahlen entsprachen dem Trend. Kunden, die an unseren Stand kamen, fragten nach genau diesen Lösungen.“

Die weltgrößte Fachmesse für den Handel, erlebte in diesem Jahr rund vier Prozent Zuwachs mit mehr als 113.000 Besuchern, die sich über Investitionsmöglichkeiten und Trends im Einzelhandel informierten. Entsprechend verzeichnete TCPOS am Messestand einen regen Austausch mit Fachbesuchern: „Es gab eine gute Balance zwischen Quantität und Qualität der Besucher. Die Messe schien deutlich internationaler zu sein als letztes Jahr. Ein klarer Schwerpunkt lag dabei im europäischen Ausland. Wir hatten aber auch Besucher aus Dubai.“

Self-Scanning, Mobile Payment und Erweiterungen mit Couponing und Shopping Apps liegen bei den Einzelhändlern hoch im Kurs. „Neben Einzelhändlern, die den Markt derzeit noch beobachten, gibt es viele, die bereits in den Startlöchern stehen und in diesen Bereichen etwas tun wollen“, beschreibt Dirk Schwindling seinen Eindruck von der Investitionsneigung des Marktes. „Ein Gros der Branche beschäftigt sich in jedem Fall mit diesen Themen und plant Investitionen in den nächsten Jahren. Diese haben bei uns genau das gefunden, wozu sie Fragen hatten. Wir haben bereits Folgetermine geplant – ein Beleg dafür, dass die Messe sich rundum gelohnt hat.“

Ausstellerdatenblatt